Print

HHStAW Fonds 40 No U 349

Description

Identification (charter)

Short regestum

Dietrich von Frohndorf, Edelknecht, und sein Bruder Hertwin, Priester, bekennen, mit Dekan und Kapitel zu Limburg wegen ihres Anspruches an das Gut, das ihr + Oheim, Herr Heinrich von Velden ('von dem Velde'), Kanoniker und Pfarrer zu Limburg, hinterließ, gänzlich gesühnt und gesondert zu sein. Dem Stift soll ewig verbleiben: der Weingarten an der Mainzer Straße und der Garten vor der 'Graporten' sowie auch alles jenes Gut, das mit der nachgelassenen Fahrhabe des vorgenannten Heinrich gekauft wurde. Dagegen sollen den Ausstellern und ihren Erben die Güter zu Velden, Hahnstätten ('Hoinstaden') und Nassau gehören. Sie versprechen, gegen das Stift keine Ansprüche mehr wegen der erstgenannten Besitzungen zu erheben. - Siegel des 1. Ausstellers und des Herrn Markolf von Hattstein, Ritters.

Dating

1356 Juni 14

Original dating

Actum et d. feria tercia post festum penthecostes 1356

Notes (charter)

Formal description

Ausfertigung, Pergament mit zwei Siegeln: 1. Durchmesser 2,9 cm, im Siegelfeld ein Dreiecksschild mit schreitendem Schwan, Umschrift: + 'S(IGILLVM) THEOD(ER)ICI D(E) VRONDORF'. 2. Durchmesser 3 cm, im mit kleinen Kreuzen belegten Siegelfeld ein gelehnter Schild: fünffach schräggeteilt, im linken Obereck eine fünfblättrige Blume. Darüber ein Kübelhelm mit dem Rumpf eines flugbereiten Schwans als Helmzier. Umschrift: + 'S(IGILLVM) MARKOLFI MIL(...)STEIN'

Information / Notes

Additional information

Struck, Chorherrenstift St. Georg Limburg, Nr. 446

Representations

Type Name Access Info
Original Urkunde