Print

HHStAW Fonds 21 No U 53 b

Description

Identification (charter)

Dating

1463 November 10

Original dating

D. in profesto beati Martini episcopi 1463

Notes (charter)

(Long) regestum

Heyntze 'Moyte', wohnhaft zu Steeden, und seine Frau Grete, sein Bruder Henne 'Moyte' und dessen Frau Eyle bekunden, daß sie von der Äbtissin und dem Konvent des Klosters Dirstein deren Hof und Gelände zu Steeden an Äckern, Wiesen, Garten, Holz und Feld, im Dorf und in der Feldmark zu Erbrecht erhalten haben gegen 6 Malter guten, trockenen Korns, Kaufmannsgut, Limburger Maß, die sie zwischen dem 15. August und 8. September nach Dirstein oder eine Meile im Umkreis von Steeden auf eigene Kosten und Gefahr liefern sollen. Sie versprechen, den Hof und die Güter in gutem Bau und Besserung zu halten. Der Hof und die Güter sollen stets bei zweien ihrer Kinder ungeteilt und in sich unabgegrenzt ('ungereynet und ungesteynet') bleiben und nicht mit anderer Gülte belastet oder verkauft werden. Bei ihrem Tode sollen zwei von ihnen bestimmte Kinder zum Kloster kommen und den Hof und die Güter mit einem Huhn und keinem Besthaupt empfangen. Bei Verstoß gegen diesen Vertrag kann das Kloster den Hof und die Güter an sich nehmen.

Sealer

Siegel des Junkers Dietrich Sohn zu Runkel.

Formal description

Kopie, Papier (um 1500) W 21, Akte 12 Blatt 83r-84r. - Beglaubigte Kopie, Papier (1. Viertel des 16. Jh.) durch den kaiserlichen Notar Johannes Konnigksteyn. - Kopie, Papier (17. Jh.) W 21, Kopiar 3 Blatt 35v-36r. - Kopie, Papier (18. Jh.) von voriger Kopie W 21,53b

Information / Notes

Additional information

Struck, Benediktinerinnenkloster Dierstein, Nr. 643

Representations

Type Name Access Info
Original Urkunde
Sicherungsfilm konvertierter Rollfilm (1993)