Print

HHStAW Fonds 21 No U 21

Description

Identification (charter)

Short regestum

Wygand von Kreuch, Schöffe zu Limburg, bekundet, daß er von dem Weingarten jenseits der Lahn ('trans Logenam') bei Limburg, den er zu dem von ihm gestifteten Altar der heiligen Katharina im Stift Limburg geschenkt hat, jährlich am Sonntag Invocavit Adelheid von Nassau, Nonne zu Dirstein, 3 Schilling Zins Limburger Währung zu zahlen hat, die dieser Nonne von deren Vorfahren bestellt sind. Er verfügt, daß der Kaplan jenes Altars jährlich den Zins zu jenem Termin der vorgenannten Adelheid oder denen, denen sie den Zins vermacht oder schenkt, entrichtet.

Dating

1310 Juni 25

Original dating

D. 1310, in crastino beati Johannis baptiste

Notes (charter)

Sealer

Bürgermeister ('magistri civium') und Schöffen von Limburg siegeln mit dem Siegel der Stadt ('opidi').

Formal description

Ausfertigung, Pergament mit abhängendem Siegel der Stadt (Typ II). - Rückvermerk (15. Jh.): 'Lympurg. Diß ist van 3 s. van sent Katrynen altar zo Lympurg'. - Kopie (18. Jh.) W 21, Kopiar 1 Blatt 7 und Kopiar 5

Information / Notes

Additional information

Struck, Benediktinerinnenkloster Dierstein, Nr. 566

Representations

Type Name Access Info
Original Urkunde
Sicherungsfilm konvertierter Rollfilm (1993)