Print

HHStAW Fonds 20 No U 72 a

Description

Identification (charter)

Short regestum

Adelheid 'uf me Scheyde', ihr Sohn Conemann und seine Frau Grete, Henne, Diligen Sohn, Eidam der vorgenannten Adelheid, und seine Frau Gele, Tochter der Adelheid, verkaufen Gerhard Schriber, Kanoniker zu Diez, und dessen Erben für eine Geldsumme, die er ihnen bezahlt hat, 1 Malter ewiger Korngülte Diezer Maß, die sie ihm mit Halm und Mund, wie in der Grafschaft Diez rechtsüblich, aufgetragen haben und anweisen auf ihren Weingarten in 'der Dupach' zwischen dem Weingarten des Junkers Gerhard von Bubenheim und auf die Wiese, genannt 'Dudin' Wiese, 'vor der Marke' gelegen, die der Pfarre zu Diez eine Gans und Henne von Birlenbach ('Birril-') eine Gans und ein Huhn zinst. Sie haben die Unterpfänder dem Kanoniker vor der Brücke zu Diez vor Werner von Staffel, Schultheiß zu Aull ('Aule'), dem Heimbürgen und den Nachbaren mit Halm und Mund aufgetragen, wie in der Grafschaft Diez rechtsüblich und Landesgewohnheit ist. Sie sollen die Gülte jährlich zwischen dem 15. August und 8. September trocken und gut nach Limburg oder Diez auf ein ihnen angewiesenes Haus entrichten. - Siegel des Grafen Gerhard von Diez und des Junkers Johann Specht von Bubenheim, Edelknechts.

Dating

1370 Dezember 8

Original dating

Actum et d. 1370, ipso die concepcionis gloriose virginis Marie

Notes (charter)

Formal description

Ausfertigung, Pergament. Beide Siegel ab. Rückvermerk (15. Jh.): 'In Aldendiecze Alheid off dem Scheide 1 ml. s(iliginis)'

Information / Notes

Additional information

Struck, Chorherrenstift Diez, Nr. 429

Representations

Type Name Access Info
Original Urkunde
Sicherungsfilm konvertierter Rollfilm (1993)