Print

LWV-Archiv Fonds K 21

Description

Identification (short)

Title

Kurheim Hofheim: Einzelfallakten

Life span

1946-1956

Fonds data

History of creator

1926 wurde das Gebäude der späteren Heilstätte als Exerzitienhaus St. Josef von den Franziskanern der Fuldaer Ordensprovinz auf einem großen Anwesen in Hofheim (Taunus) erbaut. Der Leiter der Einrichtung musste vor den Nationalsozialisten fliehen. In Brasilien weihte man ihn später zum Bischof.
1940 wurde das Exerzitienhaus geschlossen und von der Wehrmacht beschlagnahmt, die dort ein Lazarett einrichtete. Nach dem Krieg unterhielt ab 1946 der Kommunalverband des Regierungsbezirks Wiesbaden in dem Gebäude eine Lungenheilstätte für Frauen (mit 120 Planbetten). Mit Rückgang der Tuberkulosefälle wurde die Heilstätte 1955 vom Landeswohlfahrtsverband Hessen (der die Einrichtung bei seiner Gründung 1953 übernommen hatte) aufgegeben und gelangte wieder in den Besitz der Franziskaner, die die Anlage als Diözesanexerzitienhaus wiedereröffneten.

Finding aids

Arcinsys-Datenbank