Print

HStAM Fonds 275 Biedenkopf

Description

Serie

Bezeichnung

Amtsgerichte (bis 1968)

Identification (short)

Title

Amtsgericht Biedenkopf

Life span

1842-2000

Fonds data

History of creator

Der heutige Amtsgerichtsbezirk Biedenkopf ging nach der Auflösung der Ämterverfassung und der völligen Trennung von Justiz und Verwaltung im Großherzogtum Hessen(-Darmstadt) aus dem im Jahr 1821 gebildeten Landgericht hervor. Nachdem dessen Bezirk an Preußen gefallen war, wurde es im Jahre 1867 in ein Amtsgericht umgewandelt.
Die seit dem 1. Juli 1968 in das Amtsgericht Biedenkopf eingegliederte Zweigstelle Gladenbach wurde zum Ende 2004 aufgelöst und endgültig in das AG Biedenkopf integriert (GVBl. I, S. 41).

Gerichtsbezirk:
Achenbach, Allendorf bei Gladenbach, Bieber, Biedenkopf, Bottenhorn (-1880), Breidenbach, Breidenstein, Buchenau, Damshausen (-1902), Dautphe, Dexbach, Diedenshausen (-1902), Eckelshausen, Elmshausen, Engelbach, Frechenhausen, Friedensdorf, Gladenbach bei Breitenbach (ab 1906 „Kleingladenbach“), Gönnern, Herzhausen, Holzhausen bei Gladenbach, Hommertshausen, Katzenbach, Kombach, Lixfeld, Mornshausen an der Dautphe, Niederdieten, Niedereisenhausen, Niederhörlen, Oberdieten, Obereisenhausen, Oberhörlen, Quotshausen, Roth, Silberg, Simmersbach, Steinperf, Wallau, Weifenbach, Wiesenbach, Wolfgruben, Wolzhausen

Landgerichtsbezirk: Marburg, von 1944 bis 1949 Limburg

Includes

Verwaltungsakten, Forst- und Jagdsachen des ehem. Amtes Biedenkopf, Zivilprozesse, Kontrakte u.a., Vormundschaften, Konkurse, Handels- und Genossenschaftsregisterakten

Finding aids

Arcinsys-Datenbank (für 3,91 MM)

Ablieferungslisten

große Teile noch unverzeichnet

Further information (fonds)

Extent

18,83 MM

Information / Notes

Additional information

Letzte Aktualisierung: 16.07.2020