Print

HStAM Fonds Urk. 81

Description

Identification (short)

Title

Herrschaft Itter [ehemals: Urk. S I/II]

Life span

1246-1865

See

Corresponding archival items

Urk. 13 [ehemals Urk. A I t Generalrepertorium], Urk. 144 [ehemals Urk. X 5 Wolff von Gudensberg], Best. 111 Vöhl und Itter.

Fonds data

Custodial history

Die Urkunden wurden in den Jahren seit 1867 (Kreis Vöhl: Akzession 1867/123) gemäß Artikel 16 des Friedensvertrags mit Preußen vom 3. September 1866 aus dem Großherzoglich-Hessen-Darmstädtischen Haus- und Staatsarchiv zu Darmstadt an das Königlich-preußische Staatsarchiv zu Kassel abgeliefert.
In den Jahren 2007-2016 wurden die einzelnen Überlieferungen vereinzelt und umverpackt, die Siegel wurden mit Siegeltaschen versehen und die Signaturen wurden auf Numerus Currens umgestellt.

History of creator

Die alte Herrschaft Itter wurde 1356/57 von den hessischen Landgrafen erobert. 1562/88 gelangte sie dann unmittelbar an Hessen und ging 1648/1650 an Hessen-Darmstadt über. Sie bildete eine hessische Exklave im Waldeckischen Gebiet. 1821 wurde im Zuge einer Verwaltungsreform aus der Herrschaft Itter der Kreis Vöhl gebildet.

Includes

Herrschaft Itter
Kreis Vöhl
Inhaltlich enthält der Bestand vor allem Lehenurkunden, Kauf- und Pfandverträge, Grundstücksgeschäfte, Verzichts- und Vergleichsurkunden.

Literature

J. A. Kopp, Kurze historische Nachricht von den Herren zu Itter, einem uralten Adelichen Hause in Hessen, Marburg 1751; G. Köbler, Historisches Lexikon der deutschen Länder. Die deutschen Territorien vom Mittelalter bis zur Gegenwart, München 1999, S. 289; K. Bösch, Das Kloster Aroldessen, in: Geschichtsblätter für Waldeck und Pyrmont 1 (1901), S. 1–115; J. S. Seibertz, Diplomatische Familiengeschichte der Dynasten und Herren im Herzogtum Westfalen (= Landes- und Rechtsgeschichte des Herzogthums Westfalen Bd. 1, Abt. 2), Arnsberg 1855, S. 390 ff.

Finding aids

Arcinsys-Datenbank

Repertorium Herrschaft Itter, angelegt um 1890, handschriftlich, 1 Heft (Signatur: R 1819).
Repertorium Kreis Vöhl, angelegt 1867, handschriftlich, 1 Heft (Signatur: R 1820).

Further information (fonds)

Extent

147 Urkunden

Film copies

Die Urkunden sind als Mikrofiches verfügbar.

Access

Die Urkunden werden im Original vorgelegt.