Print

ISG FFM Fonds A.66.02

Description

Identification (short)

Title

Brückenbauamt

Life span

1883 - 1970

See

Corresponding archival items

Für Unterlagen zur (Unter)Mainkanalisierung s. auch Akten des Bestandes Verkehrs- und Wirtschaftsamt

s. auch Bestände Bauverwaltung und Straßenbauamt:
Mikrofilme bzw. -fiches von Unterlagen zu Brücken und Straßenbauten, nach 1980 übernommen im Bestand Bauverwaltung;
Ablieferung von Mikrofilmen 1999 (Akzession III/10-1999, Bestand Straßenbauamt)

Fonds data

Custodial history

Der Bestandsrest Brückenbauamt umfasst u.a. Material zum Autobahnbau, zum Flugplatz Rebstock und zur Mainkanalisierung nach 1930, außerdem Unterlagen zum Ufer- und Wasserbau.

Zugänge:
Ohne Zugangsnummer;
Akten aus Außenmagazin Großmarkthalle;
Registraturrest (Nr. 1-44);
Akz. Straßenbauamt: II/2000-6 (Nr. 45-117);
Akz. Polizeipräsidium Frankfurt: III/2000-22 (Nr. 118-119);
Akz. Hafenbetriebe: III/2004-27 (Nr. 120-157);
Akz. Personalrat, 66.PR: II/2008-26.

History of creator

Nach der Einführung der preußischen Gemeindeordnung in Frankfurt umfasste der Geschäftsbereich des städtischen Tiefbauamtes den Straßenbau, die Straßenreinigung, den Fuhrpark, die Kanalisation, den Brücken- und Hafenbau, die Wasserversorgung, die Gasbeleuchtung und die Stadtvermessung. Kanal-, Brücken- und Wasserbau waren um 1900 in der Bauinspektion II zusammengefasst, später Direktion des städtischen Hafen- und Brückenbaus bzw. Abt. Hafen- und Brückenbau. Im Jahr 1932 wurde die gesamte Bauverwaltung zu einem städtischen Bauamt vereinigt. Das bisherige Tiefbauamt war jetzt eine Abteilung, innerhalb der der Geschäftsbereich Wasser- und Brückenbau eine Organisationseinheit bildete. Die Neugliederung nach dem Zweiten Weltkrieg schuf 1946 ein Dezernat Technik und darin ein eigenständiges Brückenbauamt, das auch für das Mainufer und den Hochwasserschutz zuständig war und das später mit dem Hafenbauamt zusammengefasst wurde. Das Brücken- und Hafenbauamt wurde 1967 aufgelöst und die Aufgaben des Brückenbaus dem Straßenbauamt zugeschlagen.

Literature

Wolfram Gorr, Frankfurter Brücken. Schleusen, Fähren, Tunnels und Brücken des Mains, Frankfurt 1982

Further information (fonds)

Extent

163 Verzeichnungseinheiten (Stand 2019)

Access

Lagerort: BO