HStAM Fonds 3 No 56 a

  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve
Show all...

Description: Case file

Identification

Title 

Akten des Landgrafen Wilhelm (IV.): Briefwechsel mit D. Oldendorp, Hyperius, dem Rektor (der Universität Marburg) Johann Lonicerus, Matthäus Conradus und Pfarrer Nikolaus Roding, 'altem gewesenem Praeceptor' des Landgrafen Wilhelm, dem Hauptmann zu Ziegenhain Heinz v. Lüder (Leutther). - Dabei: Schreiben des Landgrafen Georg an Heinz v. Lüder in Ausfertigung

Life span 

1558, 1563

Notes

Includes 

1558 Dezember. Heinz v. Lüder übersendet dem Landgrafen Wilhelm IV. einen eigenhändigen lateinischen Brief des Landgrafen Georg; bei der Abfassung, die in Heinz' Gegenwart erfolgt ist, hat niemand dem jungen Landgrafen geholfen; dieser bittet, ihm ein Neujahrsgeschenk zukommen zu lassen; Heinz schlägt Einbecker Bier vor

1563 Dezember. Landgraf Wilhelm befiehlt im Auftrage des Vaters, ihm junge Adlige zu benennen, die mit dem jungen Landgrafen Georg zusammen studieren sollen, dazu einen Lehrer anstelle des alt gewordenen Praeceptors Johann Buch, zumal 'unser bruder die grammaticalia lengst an schuhen zertreten, und ad altiora zu steigen vonnothen'. Die Befragten nennen nach Rücksprache mit dem Pädagogiarchen M. Justus Vulteius Bernhard Keudel, Friedrich Keudels Sohn, Hermann v. Kalenberg, Remberts v. Kalenberg Sohn, und Friedrich v. Zerzen, Hermanns v. Zerzen Sohn. Als Lehrer empfehlen sie den Magister Konrad Hungerberg aus dem Stift Bamberg und den Praeceptor paedagogicus Georg Reinmann aus Waldkappel

Representations

Action Type Name Access Info
Detail page Original Akte
Detail page Mikrofiche Akte