HStAD Fonds F 1 No 118/1

  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description: Case file

Identification

Title 

Vol. I. der Korrespondenz [Handakten des Geheimen Rats [Johann Heinrich] Tabor zu Friedberg] wegen Aufnahme von 24.000 fl. bei der verwitweten Geheimen Rätin Fried. Elisabeth Dor. v. Zwierlein, geb. v. Wahl zu Wetzlar durch den kurhannover'schen Obristkämmerer J. Friedrich Ferdinand Löw v. Steinfurth zwecks Ankaufs einiger Güter seines verschuldeten Neffen J. H. Wilhelm Löw sowie wegen der Löw'schen Familiendifferenzen überhaupt [Die Schulden des Leutnants a. D. und preußischen Kammerherrn J. H. W. Löw spielen schon in diesem Land eine erhebliche Rolle]

Life span 

1773-1778

Notes

Includes  u.a.

Briefe des Reichskammergerichtsadvokaten v. Zwierlein [welcher von zweien?]

Promemoria des (seit 1743) Amtsverwesers zu Steinfurth [J. Justus] Huth über seine Amtsführung, dazu abschätzige Kritik, des Amtsverwesers Usener 1774/75

Briefe des Rats Knorr 1775 ff. (verstorben 1776 August 25)

Briefe des [Ludwig Carl] v. Schrautenbach zu Lindheim 1775/77

Hofrat Schatzmann 1775/78

Briefe der E. M. J. v. Jungkenn geb. v. Vohenstein-Wesel 1777 April 27, 1778 September 2, Oktober 10

Vollmacht der sämt1ichen Löw für ihren Amtsverweser zu Steinfurth J. Heinrich Usener, dem Grafen Wilhelm Carl Ludwig v. Solms-Rödelheim die Zinsen für 40.000 fl. Darlehen pünktlich zu zahlen, 1776 Mai 30

Bericht Useners über seine nach Berlin wegen der Schulden des Leutnant J. H. Wilhelm Löw gemachten Reise (erwähnt der Regiments-Chef General v. Zieten), April/Oktober 1774

Briefe des Legationssekretärs Ganz, Berlin 1775 ff.

Gläubiger v. Alvensleben 1776 ff.

Schuldenstand (1777): 50.300 fl.

Briefe von Wilhelm Löws Frau Sophie geb. v. Forcade

Representations

Action Type Name Access Info
Detail page Original Akte