HHStAW Bestand 1 Serie ...

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Nassau-usingenscher Kammeranwalt namens des herrschaftlichen Oberforstamts zu Usingen gegen die drei herrschaftlichen Erbleihmüller bei Usingen, Johann Peter Nickel auf der Seemühle, Sebastian Löhr auf der Schlappmühle, Philipp Heinrich Becker auf der Prinzeßmühle

Laufzeit

1800-1804

Provenienz

(Vor-) Provenienzen

Nassau-saarbrückensches Hofgericht Wiesbaden (Universität Halle) 1793-1794

Nassau-saarbrückensches Hofgericht Wiesbaden (Universität Jena) 1795-1796

Nassau-saarbrückensches Hofgericht Wiesbaden (Universität Göttingen) 1797-1798

RKG 1800

Vermerke

Enthält

Quad. 18, 19, 21: drei Erbleihbriefe (1544, 1667) betr. die fraglichen Mühlen

Quad. 20, 24, 58, 65: Auszüge aus Erbleihbriefen (1708, 1730, 1775, 1776, 1786, 1799) betr. fragliche Mühlen

Quad. 29: Auszüge aus usingenschen Forstrechnungen (zwischen 1751 und 1783)

Quad. 30: Auszüge aus Teilungsrezeß der Stockheimer Mark (1779)

Sachverhalt

Sachverhalt

Aufhebung des vorinstanzlichen Urteils, Einschränkung der den Beklagten vorinstanzlich zugesprochenen Holzungsrechte in den (in der Teilung der Stockheimer Mark 1779 den dortigen Obermärkern, nämlich der nassau-usingenschen Landesherrschaft zugeteilten, ehemals zu der gemeinen Stockheimer Mark gehörenden) Wäldern, damit Aberkennung des ihnen zugesprochenen unentgeltlichen Genusses von Bau- und Brennholz, Begnügung mit dem ohne Schaden für den Waldbestand abzuführenden Quantum