HHStAW Bestand 1 Serie ...

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Georg Hermann Graf von Leiningen-Westerburg, Grünstadt, Gemeinde Gershasen gegen Vormundschaftliche Regierung zu Westerburg und gemeinschaftliche Bürgerschaft dort

Laufzeit

1737-1747

Vermerke

Enthält

Quad. 6, 17: Urteile (1726, 1731, 1736) der leiningen-westerburgischen Kanzlei in Westerburg betr. Klage der Gemeinde Westerburg gegen die Gemeinde Gershasen wegen Beholzigungsrecht im gemeinsamen Samtwald

Quad. 20: Vergleich (1610) zwischen Westerburg und Gershasen betr. Beholzigungsrecht im Samtwald

Quad. 57, 66: Auszug aus leiningen-westerburgischem Teilungsrezeß (1703)

Quad. 75: Auszug aus Grenzbestimmung (1595) zwischen Kurtrier und Nassau-Dillenburg

Quad. 84: Auszug aus Grenzgang (1602) betr. Herrschaft Westerburg

Sachverhalt

Sachverhalt

Anspruch auf Duldung der Urteilsvollstreckung für den 1726-1731 zwischen den Parteien vor der leiningen-westerburgischen Kanzlei geführten Prozeß betr. das Beholzigungsrecht in dem ihnen gemeinsamen Samtwald (oder Bürgerwald) bei Westerburg, Bestrafung - nach den Landfriedensordnungen von 1495, 1521, 1548 - wegen Verletzung der Landeshoheit und Gerichtsbarkeit der Kläger durch unberechtigtes Abhauen von 63 Buchen im dortigen Wald und bewaffneten Widerstand - mit Unterstützung durch die bekl. vormundschaftliche Regierung - gegen die daraufhin von den Klägern begonnene Pfändung