HStAM Bestand 24 d

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Provinzial-Polizeidirektion Marburg (Oberhessen)

Laufzeit

1764-1849

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Der an das Landratsamt gelangte Teil der bis weit in das 18. Jahrhundert zurückreichenden Polizeidirektionsakten wurde 1878 an das Staatsarchiv abgeliefert. Weitere Akten fanden sich im 1872 abgelieferten Regierungsarchiv. Der Bestand wurde 1963 verzeichnet. Dabei wurden auch weitergeführte Akten, die im Aktenbestand des Landratsamtes liegen, berücksichtigt.

Geschichte des Bestandsbildners

Nachdem 1817 ein Polizeidirektor für Marburg ernannt worden war, der auch sicherheitspolitische Befugnisse im Oberfürstentum wahrnahm, wurde 1821 eine Provinz-Polizeidirektion gebildet, die der jeweilige Polizeireferent der Regierung in Marburg leitete. Sie wurde 1849 aufgehoben. Ihre Befugnisse gingen 1851/53 auf das Landratsamt Marburg über.

Enthält

Akten zu Angelegenheiten der politischen, Sicherheits-, Ordnungs-, Bau-, Verkehrs-, Gewerbe-, Armen-, Sanitäts- und Religionspolizei
Akten des 'Landesherrlichen Bevollmächtigten bei der Universität Marburg' aus dem aufgelösten Bestand 22 b wegen der häufigen Personalunion mit dem Polizeidirektor.

Findmittel

HADIS-Datenbank

Veröffentl. Findbuch für die Bestände 24 a-g von Eckhart G. Franz, 1969 (retrokonvertiert in HADIS)

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

4,16 MM