HStAD Bestand O 72

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Materialsammlung Dittmar

Laufzeit

1930-2014

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Die Materialsammlung des Historikers und Pädagogen Heinrich Dittmar (1934-2014) wurde dem Hessischen Staatsarchiv Darmstadt im Oktober 2015 per Schenkungsvertrag übereignet.

Geschichte des Bestandsbildners

Heinrich Dittmar wurde am 25. September 1934 in Gießen geboren.. Nach dem Lehrerstudium mit Hauptfach Soziologie und Geschichte am Pädagogischen Institut in Jugenheim an der Bergstraße arbeitete er von 1957 bis 1963 als Lehrer in Ober-Gleen. Es folgte ein Studium der Sonderpädagogik an der Universität Marburg und eine Tätigkeit als Leiter der Sonderschule Alsfeld bis zum Jahr 1993. Seit 1975 war Heinrich Dittmar Mitglied des Denkmalbeirats des Vogelsberges und zwei Wahlperioden lang auch des Landesdenkmalbeirats beim Ministerium für Wissenschaft und Kunst. Er beschäftigte sich mit der Aufarbeitung der Geschichte der jüdischen Bevölkerung in Oberhessen und war Mitglied in vielen Organisationen: dem Förderverein zur Geschichte des Landjudentums im Vogelsberg, dem Verein für christlich-jüdische Zusammenarbeit in Fulda, dem Arbeitskreis Gedenkstätten der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung und leistete im Landesverband der Jüdischen Gemeinden in Hessen Betreuungsarbeit an den Jüdischen Friedhöfen des Vogelsbergkreises. Seit 1975 sammelte und sichtete er Material über die jüdische Vergangenheit in den Archiven der Region Vogelsbergkreis und verfasste die Publikation "Die Geschichte der Juden von Alsfeld". Auch knüpfte er Kontakte zu ehemaligen jüdischen Mitbürgern in Alsfeld, die in Großbritannien und der USA lebten.
Für seine Leistungen erhielt er 2003 den Obermayer Award für Deutsch Jüdische Verständigung. Bereits 1984 wurde Dittmar mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen und 1994 mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande geehrt. Heinrich Dittmar starb am 14. Dezember 2014 in Alsfeld.

Enthältu.a.

Materialsammlung zur Geschichte der Juden in Alsfeld, zum Denkmalschutz der Region, zum Hessischen Museumsverband, zur Stadt- und Heimatgeschichte von Alsfeld und Oberhessen (Kopien aus Archiven, auch einzelne Originale)

Literatur

Heinrich Dittmar, Aus der Geschichte der Alsfelder Juden, in: "Hessische Heimat", 35. Jg, Heft 2, Sommer 1985

Heinrich Dittmar / Herbert Jäckel, Geschichte der Juden in Alsfeld, Alsfeld, Geschichts- und Museumsverein, 1988

Heinrich Dittmar, Spuren ... Spurensuche, Wegweiser zu den jüdischen Stätten im Vogelsberg, Sonderdruck 1994

Heinrich Dittmar, Mazel und Schlamassel - Zum 9. Nov. 1938, Sonderdruck November 2000

Heinrich Dittmar, 9.11.1938 - 9.11.2001 - Gegen das Vergessen - Besuch der Familien Strauss in der alten Heimat, Sonderdruck November 2001

Findmittel

unverzeichnet

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

24 m

Referent

Maaß / Haberkorn

Bearbeiter

Eva Haberkorn