GemA GemF Bestand A 3

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel 

Gemeinde Elpenrod

Laufzeit 

1756-1971

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte 

In den Jahren 1968 und 1969 wurde, ähnlich wie bereits in Burg-Gemünden und ebenfalls unter der Leitung von Dr. Ernst Jakobi, ein Gemeindearchiv-Verzeichnis eingerichtet, sowie ein Inventarverzeichnis mit Sach-, Orts- und Personenregister erstellt.
Die Neuordnung des Gemeindearchivs Elpenrod wurde, einschließlich der Inventare, von Herbert Kosog voll verantwortlich besorgt. Mitarbeiterin war Auguste Kosog.
Das Archivgut war danach in einem ausgebauten Raum des Schulhausbodens der Schule Elpenrod untergebracht.
Nach Gründung der Gemeinde Gemünden (Felda) lagerte das Archivgut zunächst im Rathaus-Gebäude in Nieder-Gemünden und kam später in die Archivräume des Gemeindearchivs in Burg-Gemünden.
Der Bestand des in 1969 erstellten Gemeindearchivs Elpenrod wird seit September 2018, unverändert nach dem Registraturplan von 1908, in Arcinsys als Bestand Nr. 3 a mit neuer Stück-Signaturnummer verzeichnet und neu verpackt.
Die Unterlagen die nach Einrichtung des Gemeindearchivs Elpenrod (bis zur Gründung der Gemeinde Gemünden) angefallen waren, werden als Bestand Nr. 3 b zu einem späteren Zeitpunkt verzeichnet.

Geschichte des Bestandsbildners 

DIE GEMEINDE ELPENROD
Der Name des Dorfes Elpenrod ist seit 1350 urkundlich belegbar. Es gehörte bis 1450 zur Grafschaft Ziegenhain und danach zur Landgrafschaft Hessen. Bis 1812 war Elpenrod Teil des Amtes Burg-Gemünden, danach gehörte es zum Amt Homberg an der Ohm. Mit der Bekanntmachung über die Einrichtung von Landratsbezirken und Landgerichten vom 14. Juli 1821 (Reg.Bl. 1821, S 403415) kam die Gemeinde an den Landratsbezirk Kirtorf. Im Jahre 1832 wurden die Landratsbezirke abgeschafft und stattdessen größere Kreise gebildet. Elpenrod gehörte nun zum Kreis Alsfeld.
1848 wurden Regierungsbezirke gebildet. Somit wurde Elpenrod Teil des Regierungsbezirks Alsfeld.
Mit dem Edikt vom 12. Mai 1852 (Reg.Bl. 1852, S. 221-228) wurden die Regierungsbezirke aufgelöst und die Kreise wieder eingeführt.
Die Gemeinde Elpenrod bestand bis 31. Dezember 1971.
Seitdem ist der Ort Teil der Gemeinde Gemünden (Felda).