AdJb Bestand A 239

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Mindener Kreis

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Zugang 2/2014.

Geschichte des Bestandsbildners

Der 'Mindener Kreis e.V.' ist ein Zusammenschluss ehemaliger Jungenschaftler der Vor- und Nachkriegszeit, v.a. solcher, die sich in der Tradition der 'dj.1.11' und Eberhard Koebels ('tusk') sahen.
Der Impuls für die Veranstaltung des ersten Treffens und die Gründung des Vereins geht auf Wolfgang Hempel zurück.
Seit dem ersten Treffen in Minden 1988 hat der 'Mindener Kreis e.V.' zunächst jährliche Tagungen veranstaltet, deren Ziel es unter anderem war, Material zur Geschichte der Jugendbewegung zu sammeln, so zum Beispiel Mitschnitte von Referaten und Diskussionen. Diese Bestrebungen führten weiter zur Anlage eines 'Fotoarchivs des Mindener Kreis e.V.'. Inzwischen finden diese Veranstaltungen nur unregelmäßig statt. Die Arbeit des Vereins ist u.a. in die Archivtagung des 'Archivs der deutschen Jugendbewegung' auf Burg Ludwigstein eingebunden, mit dem eine enge Kooperation besteht.
Der 'Mindener Kreis e.V.' bemüht sich weiter um die Unterstützung wissenschaftlicher Publikationen und Projekte, so existiert inzwischen die 'Schriftenreihe in Verbindung mit dem Mindener Kreis' (siehe auch: B/200/178, B/252/056 und B/252/057).

Findmittel

Online-Datenbank ArcInSys

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

5 Archivkartons