AdJb Bestand N 165

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Drischner, Max (1891-1971)

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Zugang 16/2013 über Nichte Hanne-Lore Reetz u. Witwe Gisela Kast.

Geschichte des Bestandsbildners

Max Drischner, deutscher Komponist u. Organist, Cembalist; * 30.1.1891 in Prieborn, + 25.4.1971 in Goslar. Freund von A. Schweitzer.
Unvollendetes Theologiestudium in Leipzig u. Breslau. Studium an der Hochschule für Musik in Berlin (Fach Cembalo) sowie Ausbildung im Fach Orgel durch Paul Hielscher in Brieg. 1924 Kantor u. Organist in Brieg (Kirche St. Nicolai); 1942 Kirchenmusikdirektor; 1947-55 Kantor u. Organist in Herrenberg. 1955 Übersiedlung nach Goslar.

Enthält

16 CDs mit Tondokumenten M. Drischners 1891-1971
1 Clavichord aus der Werkstatt Merzdorf (1949, Geschenk A. Schweitzers)
14 Briefe A. Schweitzers (Originale)
Bücher von u. über A. Schweitzer
3 Fotografien (Wanda Landowska, Cembalo-Lehrerin M. Drischners sowie Eheleute Schweitzer)

Findmittel

unverzeichnet

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

3 Archivkartons