StadtA KS Bestand C 28

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Heinemann, Heinrich

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Der Nachlass von Heinrich Heinmann gelangte 1992 in das Stadtarchiv Kassel. Ein Teil des Nachlasses wurde in Form einer Schenkung, der größte Teil jedoch als Depositum übergeben. Zu den damals aufgenommenen 186 Verzeichnungseinheiten kam später noch eine umfangreiche Dia-Sammlung hinzu. Diese ist noch nicht erschlossen.

Geschichte des Bestandsbildners

Heinrich Heinemann, geboren am 30. April 1905, war Lehrer und leidenschaftlicher Sammler von Materialien, die über die Geschichte des Stadtteils Kirchditmold Auskunft geben. Er trug im Laufe seines Lebens umfangreiche Sammlungen in Form von thematisch geordneten Aktenordnern, Karteien und Mappen zusammen. Hierin sind u.a. Zeitungsausschnitte, Kopien von Archivmaterialien verschiedenster Herkunft, Publikationen und Notizen enthalten. Heinemann gab sein Wissen durch zahlreiche Veröffentlichungen und durch eine Ausstellung über die Geschichte des Stadtteils weiter. Darüber hinaus war er lange Jahre hindurch 2. Vorsitzender des Bürger- und Heimatvereins. Er erhielt zahlreiche Ehrungen wie 1974 den Ehrenbrief des Landes Hessen. Heinrich Heinemann verstarb am 21. November 2011.

Enthält

Der Bestand umfasst 186 Verzeichnungseinheiten mit Materialsammlungen, Forschungshilfsmitteln und Publikationen. Schwerpunkte der Materialsammlungen bilden unter anderem die Themen Schulen, Heimatvereine, Feste, Gebäude und Bewohner, Kirche und Verkehr in Kirchditmold.

Weitere Angaben (Bestand)

Referent

Dr. Alexandra Lutz

Bearbeiter

Die Eingabe der Daten erfolgte im Herbst 2012 durch den studentischen Mitarbeiter Philipp Steinhoff.