StadtA KS Bestand C 30

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Hiege, Hans Oskar

Laufzeit

1900-1943

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Der Bestand gelangte 1972 als Schenkung von Nancy Hiege in das Stadtarchiv Kassel.

Geschichte des Bestandsbildners

Hans Oscar Hiege, geboren am 1.4.1900, war ein Kasseler Musiker und Komponist. Als Sohn des Musikdirektors Heinrich Hiege lehrte er ab 1925 Musiktheorie an der Musikhochschule in Mainz. Anschließend arbeitete er erst am Peter-Cornelius-Konservatorium in Mainz und später am Wiesbadener Konservatorium. Seine Kompositionen waren vielseitig und reichten von Kammermusik für Streich- und Blasinstrumenten über Klavierstücke bis hin zu Orgelkompositionen. Hiege erkrankte und starb am 21.12.1943 in einem Reservelazarett in Bad Kreuznach. Anlässlich seines Todes wurde er als 'einer der wenigen schöpferisch begnadeten Musiker […], die unser Hessenland hervorgebracht hat' (vgl. Franz Uhlendorff: Ein Kasseler Komponist. Zum Tode Hans-Oscar Hieges, vgl. StAKS, Best. S1 Nr. 1330) gefeiert.

Enthält

Der Bestand enthält Noten für Orchesterwerke, Kammermusik und Vokalmusik sowie Stücke an Klavier, Violine und Orgel. Darüber hinaus sind persönliche Unterlagen und Kritiken der Werke sowie Materialien einzelner Familienmitglieder im Nachlass enthalten.

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

163 Verzeichnungseinheiten

Referent

Dr. Alexandra Lutz

Bearbeiter

Die Eingabe der Daten in HADIS erfolgte im Herbst 2012 im Rahmen des DFG-Projektes zur Retrokonversion von Findmitteln.