AdJb Bestand N 158

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Barthel, Leni (1910-1993)

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Zug. 54/2012 (über die Tochter).

Geschichte des Bestandsbildners

Leni Barthel geb. Streng; * 15.11.1910 in Kleingeschwenda, + 21.3.1993 in Jena.
1932 Eheschließung mit Karl Barthel
Vater: Alfred Streng, Lehrer.
Schule und Ausbildung:
1922-1930: Schülerin der Freien Schulgemeinde Wickersdorf mit Abschluss Abitur
1930-1931 Zwei Semester Chemiestudium an der Technischen Hochschule Stuttgart
1931-1932 Kurs zur Ausbildung zur medizinisch-technischen Assistentin mit Staatsexamen in Jena
09/1932-03/1933 Volontärassistentin im Labor des Landeskrankenhauses in Kassel
03/1936-07/1945 Laborantin im Zementlabor Göschwitz

Mitgliedschaften:
1929: KJVD
1932: KPD
1946: SED
1974: Kommitee des Antifaschistischen Widerstandskämpfers

10/1933-12/1933 Untersuchungshaft Breslau

Ehemann: Karl Barthel, jüngster Reichstagsabgeordneter 1932 für KPD; 1933-37 KZ Buchenwald, danach Zuchthaus. 1945 Bürgermeister von Jena

Enthält

Korrespondenzen, Fotografien; Schriftwechsel von Alfred Streng mit Gustav Wyneken.

Literatur

Autobiographie von Karl Barthel: 'Rot färbt sich der Morgen', 1958

Findmittel

Online-Datenbank ArcInSys

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

2 Archivkartons

Informationen / Notizen

Zusatzinformationen

Die Dokumente sind teilweise veröffentlicht in: 'Ein ganz gewöhnliches Leben' von Lisl Urban.