AdJb Bestand N 150

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Clausen, Günther (1885-1954)

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Zugang 1981 über die Witwe (2. Ehe) Käthe Clausen in Braunschweig.

Geschichte des Bestandsbildners

Maler, Graphiker, Lehrer, Ratsherr in Braunschweig, * 20.2.1885 in Berlin + 14.2.1954 in [Braunschweig].
1903 Handwerkerschule Berlin, 1904 Seminar an der Kgl. Kunstschule Berlin u. 1905 Kgl. Akademie der bildenden Künste in Kassel.
1906 Zeichenlehrer am Kgl. Realgymnasium Wiesbaden.
1907 freier Künstler in Braunschweig (Porträts von Herzog August u. Herzogin Viktoria Luise, Entwurf des Braunschweiger Notgeldes sowie Wilhelm Raabe auf dem Totenbett).
1909 Meisterschüler an der Kasseler Kunstakademie bei Direktor Kolitz.
1919 Lehrer, dann Leiter der Fachklasse für das Buchgewerbe an der Meisterschule für das gestaltende Handwerk in Braunschweig.
Eintritt in den 'Wandervogel' in Berlin, später Gründung einer Wandervogel-Gruppe in Braunschweig (mit dem Freund Pastor H.C. Schomburg).

Enthält

Kunstwerke (v.a. Exlibris u. andere Graphiken).
Schriftwechsel der späteren ersten Gattin Grete Sievers (v.a. Eingänge) sowie des Freundes, Kunstmaler Rudolf Sievers in Kassel (später dessen Schwager).
Materialsammlung, 1 Porträt.

Literatur

Otto Lerche: Günther Clausen; in: Sonderabdruck aus ARCHIV FÜR BUCHGEWERBE 1917, Heft 9/10 (siehe Nachlass).

Findmittel

Online-Datenbank ArcInSys

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

1 Archivkarton, 5 Kunstmappen