AdJb Bestand N 147

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Tödt, Claus H.

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Zugang 1999 (von Claus Tödt persönlich).
Objekte wurden in die Bestände G 1 u. G 4 eingearbeitet.
Dieser Nachlass enthält zahlreiche Dokumente, sowie Aufnahmen unterschiedlichster Fahrten, Veranstaltungen weiterer Ehemaliger.

Geschichte des Bestandsbildners

Claus H. Tödt wurde [1927 durch Erich Küsel] Mitglied des Jugendbundes „Jung-Roland“ in Hamburg-Eppendorf. Jener Bund wurde 1912 von Pastor Ludwig G. Heitmann (16.6.1880- 2.7.1953) und seinen Konfirmanden gegründet und 1922 in den „Jungnationalen Bund“ eingegliedert (der Name „Jung-Roland“ blieb). 1930 Anschluss an die „Deutsche Freischar“/ „Freischar Junger Nation“. Beim Munsterlager 1933 traf Tödt Admiral Adolf v. Trotha. Das letzte Zusammentreffen der Gruppe „Jung-Roland“ als Teil des alten Bundes fand im Juli 1933 statt, da alle Bünde mit der Ernennung des Baldur von Schirach als Jugendführer (17. Juni 1933) verboten wurden.
Besonders engagierte Tödt sich für die Ehemaligentreffen (Zusammenkunft der Mitglieder des „alten“ Bundes nach 1945 zu den sog. Dampferfahrten, sowie der Organisation zum 70j. Jubiläum des „Jung-Roland“. Die Gruppenmitglieder sind schließlich als „Freundeskreis Nordmark der Freischar Junger Nation“ zusammengekommen. Nach dem Kriege hielt Tödt Kontakt mit Paul Hövel (später Dr. Hövel).

Enthält

Unterlagen zum Jugendbund "Jung-Roland" zum "Jungnationalen Bund" u. zur "Freischar junger Nation".

Findmittel

Online-Datenbank ArcInSys

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

3 Archivkartons