AdJb Bestand A 221

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel 

Siedlung "Vogelhof" bei Erbstetten

Bestandsdaten

Aufsatz 

März 1921 Ankauf des "Vogelhofes" durch die 1920 gegründete "Hellauf"-Genossenschaft.
Geschäftsführer war Matthäus Schwender.
Einzug von etwa 35 Siedlern aus dem Umfeld der Jugendbewegung mit dem Bestreben in einer naturgemäßen, gesunden und ausdrücklich deutschen Lebensweise zu leben.
1921-52 Jugendherbergsbetrieb.
Frühjahr 1926 Inbetriebnahme des Landerziehungsheims (Grundschule bis Abitur) unter Leitung von Friedrich Schöll senior.
1938 Schließung von Siedlung u. Schule durch die NS-Landesregierung in Stuttgart.

Bestandsgeschichte 

Zugänge 2001 u. 50/2011

Findmittel 

Online-Datenbank ArcinSys

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang 

14 Archivkartons, 11 großformatige Haushaltsbücher (- hefte), 1 Kartei

Informationen / Notizen

Zusatzinformationen 

Verweis: Fensterläden des Bauernhauses (sog. „Altes Haus“) der Siedlung "Vogelhof" in Erbstetten (Holz mit Vogel-Motiv) im Vorlass Ulrich Linse (N 139, 144).