HHStAW Bestand 2085

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Bundesvereinigung der Oberstudiendirektoren - Landesverband Hessen

Laufzeit

1970-2006

Siehe

Korrespondierende Archivalien

Abt. 504: Hessisches Kultusministerium

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Der Bestand wurde vor der Abgabe ans Archiv in 25 Stehordnern gelagert, deren Inhalt und Laufzeit 2008 von der abgebenden Stelle detailliert tabellarisch erfasst wurden. Am 18. Februar 2011 erfolgte die Übernahme ins Hauptstaatsarchiv mit der Zugangsnummer 22/2011. Der Bestand wurde in der vom Verband angedachten Ordnung belassen. Bei der Verzeichnung wurden die Akten entmetallisiert und umgebettet. Einige Akten wurden aufgrund ihres Umfangs in jeweils zwei Einheiten geteilt.

Geschichte des Bestandsbildners

Der Landesverband Hessen der Bundesvereinigung der Oberstudiendirektoren wurde am 29. Juni 1971 als Interessengemeinschaft der Direktoren hessischer Gymnasien gegründet. Seine Zielsetzung umfasst den Erhalt der Funktionsfähigkeit von Gymnasien und Gesamtschulen in Hessen sowie in Zusammenarbeit mit der Bundesvereinigung die Harmonisierung des deutschen Schulwesens. Die Organe des Landesverbands sind der Vorstand (bestehend aus 1. und 2. Vorsitzenden, zwei Schriftführern und einem Schatzmeister), ein sechsköpfiger Arbeitsausschuss und die Vollversammlung. Die Mitgliedschaft ist für die Leiter von Gymnasien, Gesamtschulen und Studienseminaren sowie deren Stellvertreter möglich. Der Landesverband arbeitet in verschiedenen Instanzen mit dem Kultusministerium zusammen, wie zum Beispiel bei der Arbeitsgemeinschaft 'Stärkung der Eigenverantwortlichkeit der Schule' von 1987 bis 1991 oder bei dem geplanten Projekt 'Qualitätsverbesserung in der Schule' der Landesarbeitsgemeinschaft Schule-Wirtschaft-Hessen. Vorsitzende des Landesverbands Hessen der Bundesvereinigung der Oberstudiendirektoren sind oder waren W. Speckmann (1971-1973), Bernhard Steiner (1973-1979), Günter Habedank (1979-1988), Georg Friedrich Reim (1988-1991), Dr. Michael von Rüden (1991-1999), Dieter Kallus (1999-2006), Volker Räuber (2006-2009) und Elisabeth Waldorff (ab 2009).

Enthält

In den Akten finden sich vorwiegend Berichte und Entschließungen über schulpolitische Themen, Korrespondenz mit den Mitgliedern des Landesverbands, mit anderen Landesverbänden, mit der Bundesvereinigung sowie mit politischen Gremien und anderen Interessensgemeinschaften und Unterlagen zu Tagungen des Landesverbands Hessen und zu den halbjährlichen Bundesdirektorenkonferenzen.

Literatur

www.bdk-gymnasien.de

Findmittel

Online-Datenbank (Arcinsys)

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

1,9 lfm.

Benutzung

Nutzung nach dem Hessischen Archivgesetz