UBA Ffm Bestand A 1

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Stadt- und Universitätsbibliothek Frankfurt am Main (StUB)

Laufzeit

(1929)1944-2005

Bestandsdaten

Geschichte des Bestandsbildners

Frankfurt am Main besaß bis zu den Verlusten während des 2. Weltkrieges fünf öffentliche wissenschaftliche Bibliotheken, die in der 'Gesamtverwaltung der Frankfurter Wissenschaftlichen Bibliotheken' verwaltungsmäßig zusammengefaßt waren. Es handelte sich dabei um die Stadtbibliothek (hervorgegangen aus der Frankfurter Ratsbibliothek, die Bibliothek für Kunst und Technik (sie war Stiftungsbibliothek des Mitteldeutschen Kunstgewerbevereins und wurde 1921 von der Stadt übernommen), die Rothschild-Bibliothek (ursprünglich Stiftungsbibliothek der Frh. Carl von Rothschild´schen Familie wurde 1928 von der Stadt Frankfurt übernommen), die Bibliothek für Kunst und Technik und die Zentralbibliothek Medizin. Durch das Amt des Generaldirektors mit der 'Gesamtverwaltung' verbunden war die Senckenbergische Bibliothek. Im Zweiten Weltkrieg erlitten die wissenschaftlichen Bibliotheken trotz zeitweiser Auslagerung große Verluste. Die geretteten Restbestände von rund 400.000 Bänden bildeten den Grundstock der seit dem 23.10.1945 unter der Bezeichnung 'Stadt- und Universitätsbibliothek' aufgebauten neuen Frankfurter wissenschaftlichen Bibliothek. Zum 1.1.2005 wurde die Stadt- und Universitätsbibliothek (StUB) in die Johann Wolfgang Goethe-Universität eingegliedert und ging damit auf die Trägerschaft des Landes Hessen über.

Enthält

Akten, Karteien, Fotos

Findmittel

verzeichnet

Informationen / Notizen

Zusatzinformationen

Siehe auch: Findbuch Rep: 906 im Institut für Stadtgeschichte in Frankfurt am Main