GemA Langg Bestand 15

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Turn- und Sportverein Lang-Göns 1898 e. V.

Laufzeit

1898-2011

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Die unter den Signaturen Bestand 15 'Turn- und Sportverein Lang-Göns 1898 e. V.' Nr. 17 bis 36 verzeichneten Unterlagen des TSV Lang-Göns befanden sich bei Beginn der Erschließungsarbeiten im August 2011 bereits im Archivmagazin.
Die Unterlagen der zum 31. Dezember 2010 aufgelösten Abteilung Tanzen des Turn- und Sportvereins Lang-Göns 1898 e. V. wurden im Juni 2011 infolge der Abteilungsauflösung durch den ehemaligen Vorsitzenden der Abteilung Tanzen, Herrn Wilfried Dreier, und den ehemaligen Abteilungsrechner, Herrn Hans-Ulrich Theiss, dem Gemeindearchiv Langgöns übereignet. Die Bände der Vereinschronik und Akten der Tanzabteilung sind unter der Zugangsnummer 9/2011 am 1. Juni 2011 in das Gemeindearchiv übernommen und im August 2011 gemeinsam mit den bereits im Archivmagazin befindlichen Unterlagen in HADIS verzeichnet und über ein Findbuch erschlossen worden.

Geschichte des Bestandsbildners

- Der Turn- und Sportverein Lang-Göns 1898 e. V.
Am 1. Juni 1898 wurde der Turnverein Lang-Göns im Gasthaus 'Zur Post' durch 24 anwesende Männer gegründet. In der Generalversammlung am 12. Juni wählte man den ersten Vorstand. Carl Berg übernahm die Funktion des 'ersten Sprechers', Wilhelm Heller wurde als 'zweiter Sprecher' gewählt, Wilhelm Faber und Adolf Wieczoreck fungierten als erster und zweiter Turnwart, Heinz Höhn übernahm das Amt des Schriftführers, Karl Spies wurde zum Zeugwart, Wilhelm Brückel zum Rechner und Wilhelm Wagner sowie Konrad Weil zum ersten und zweiten Beisitzer gewählt.
Die ersten Turnstunden hielten die Mitglieder im Gasthaus der Vereinsgründung ab, bevor man sie ins Gasthaus zum 'Schwanen' und später ins Gasthaus 'Hüsch' verlegte und der Verein 1922 schließlich eine eigene Turnhalle erhielt. Im Juli 1908 weihte man anlässlich des 10jährigen Bestehens des Vereins die erste Vereinsfahne. Drei Jahre später, 1911, führte der Turnverein das erste Bezirks-Turnfest durch, dem die Ausrichtung des 5. Bezirks-Turnfestes 1919 und weiterer Meisterschaften auf Bezirksebene folgten.
Im Jahr 1928 begann mit der Gründung der Abteilung Handball und der Frauenturn-Abteilung die Bildung verschiedener Unterabteilungen des Turnvereins Lang-Göns. Während des Zweiten Weltkrieges allerdings kam der Sportbetrieb in allen Abteilungen fast vollständig zum Erliegen, so dass am 28. Oktober 1945 die offizielle Wiedergründung des Vereins als 'Turn- und Sportverein' erfolgte. Erste Vorstandsmitglieder nach dem Krieg waren der erste Vorsitzende Willi Kessler, Kassenwart Walter Jänicke, Schriftführer Erwin Müller und Handball-Abteilungsleiter Albert Schwan. Fußballinteressierte schlossen sich knapp zwei Jahre später 1947 in der Abteilung Fußball des TSV Lang-Göns zusammen. Eine Tischtennis-Abteilung folgte ein Jahr darauf, musste jedoch aufgrund der damaligen schwierigen finanziellen Lage wieder aufgelöst werden und wurde erst 1964 erneut gegründet.
Das Jahr 1964 kennzeichnet auch das Ende des allgemeinen Tiefs der Vereinsaktivitäten, das Ende der 1950er und Anfang der 1960er Jahre zu verzeichnen war. Von 1957 bis 1964 hatten keine Mitgliederversammlungen mehr stattgefunden, bis alte und junge Mitglieder sich schließlich wieder versammelten, um dem Verein neues Leben einzuhauchen. Der Neubau der Sporthalle, die im Herbst 1968 eingeweiht werden konnte, dürfte zum Gelingen dieses Vorhabens ohne Zweifel beigetragen haben. So konnte der Verein dann auch 1974 eine neue Leichtathletik-Abteilung eröffnen und spätestens seit den 1980er Jahren war der Aufwärtstrend der Mitgliederzahlen des TSV Lang-Göns deutlich und anhaltend. Er manifestierte sich in der Gründung acht weiterer Abteilungen. 1981 wurde die Judo-Abteilung gegründet, 1983 die Abteilung Tanzen, 1984 die Badminton- und die Volleyball-Abteilung, die Ju-Jutsu und die Sportabzeichengruppe folgten 1986, Basketball 1987, die Herzsportgruppe 1989 und die Abteilung American Football 1991, die sich jedoch nach nur fünfjähriger Vereinszugehörigkeit wegen besserer Platzverhältnisse zum Nachbarort Linden orientierte. Im Jahr 1992 wurde ferner eine Aerobicgruppe ins Leben gerufen, womit sich der Verein auch aktuellen Trendsportarten öffnete.
- Die Abteilung Handball des Turn- und Sportvereins Lang-Göns 1898 e. V.
Die erste offizielle Erwähnung der Handballabteilung im Protokollbuch des Turn- und Sportvereins Lang-Göns 1898 e. V. stammt aus dem Jahr 1932. Aussagen älterer Mitglieder der Handballabteilung zufolge, wurde jedoch bereits im Jahr 1928 Handball in Lang-Göns gespielt, so dass dieses Jahr allgemein als Gründungsjahr der Abteilung angesehen wird. Als Gründungsmitglieder gelten Willi Brückel, Wilhelm Dreier, Karl Frey, Ernst Hock, Walter Jänicke, Richard Kaiser, Willi Kessler, Carl Müller, Willi Römer, Karl Schmidt, Willi Spies, Hermann Thorn und Richard Will. Mit Willi Kessler und Walter Jänicke wählte man fünf Jahre später, im Jahr 1933, erstmals zwei Vertreter der Handballer in den Vorstand des Turnvereins Lang-Göns.
Im ersten Jahrzehnt ihres Bestehens kämpfte die junge Sportart noch um Anerkennung im Turnverein und verbuchte auch einige sportliche Erfolge. Während des Zweiten Weltkrieges, der einen allgemeinen Rückgang der sportlichen Aktivitäten im Turnverein Lang-Göns zur Folge hatte, konnte der Spielbetrieb nach Aussage älterer Handballspieler fortgeführt werden, wenn auch nur in sehr geringem Maße. Mit der Neugründung des Turn- und Sportvereins Lang-Göns 1898 e. V. am 28. Oktober 1945 übernahm schließlich das Handballspiel im Verein eine führende Rolle. Nach einem Tief Ende der 1950er/Anfang der 1960er Jahre ging es seit 1964 für die Lang-Gönser Handballer wieder aufwärts. Im Jahr 1973 errang die B-Jugend die Hessenmeisterschaft.
Neben sportlichen Aktivitäten widmete sich die Handballabteilung auch der Pflege der Geselligkeit mit regelmäßigen Picknickveranstaltungen, Weihnachtsfeiern und Ausflügen.
- Die Abteilung Tanzen des Turn- und Sportvereins Lang-Göns 1898 e. V.
Im Jahr 1979 wurde auf Initiative des ersten Vorsitzenden des Giessener Tanz-Clubs 74 e. V., Gerhard Mohr, für interessierte Hobbytänzer in Lang-Göns eine Tanzgruppe als Außenstelle des GTC 74 e. V. gegründet. Vier Jahre lang gingen die Lang-Gönser Mitglieder dem Tanzsport unter dem Dach des GTC nach, bevor sie am 8. März 1983 im ehemaligen Restaurant Lika in Lang-Göns zusammen kamen, um zu entscheiden, ob man einen selbständigen Verein gründen oder einen Antrag beim Turn- und Sportverein Lang-Göns 1898 e. V. zur Übernahme der Tanzgruppe in den TSV stellen wollte. Die überwiegende Mehrheit votierte für den Anschluss an den Turn- und Sportverein Lang-Göns.
Am 1. Juli 1983 wurde daraufhin die Abteilung Tanzen des Turn- und Sportvereins Lang-Göns 1898 e. V. ins Leben gerufen. Als Abteilungsleiter wählten die Mitglieder Wilfried Dreier, der von Franz Meißner vertreten wurde. Das Amt des Abteilungsrechners übernahm Hans-Ulrich Theiss. Schriftführer wurde Johannes Geibig und als Beisitzer fungierten Herbert Spelkus und Marga Stoll. 1987 wurde darüber hinaus Gottfried Wolff als Chronist des Vereins mit dem Auftrag in den Vorstand aufgenommen, die 1983 begonnene Vereinschronik in Wort und Bild fortzuführen.
Ein Mal wöchentlich traf man sich seit der Abteilungsgründung im Langgönser Bürgerhaus zum Tanztraining. Karin und Franz Theuerl, die die Lang-Gönser Tänzer bereits seit 1979 betreuten, übernahmen auch nach Eingliederung der Tanzgruppe in den TSV Lang-Göns 1898 e. V. das Training der Mitglieder. Neben den Standardtänzen studierte die Tanzabteilung auch Tänze der Jahrhundertwende ein, die erstmals am 1. Dezember 1984 in entsprechender Kostümierung im Langgönser Bürgerhaus aufgeführt wurden. Seitdem trat die Tanzgruppe bei verschiedenen Jubiläen, Festveranstaltungen und Festzügen auf, so zum Beispiel beim Hessentagsfestzug 1993 in Lich als Aushängeschild des TSV Lang-Göns. Neben Wettkämpfen im tänzerischen Bereich stellten sich die Mitglieder auch den Langgönser Vereinsmeisterschaften im Kegeln, Schießen und Tischtennis erfolgreich.
Die tänzerischen und sportlichen Aktivitäten wurden durch gesellige Veranstaltungen ergänzt. So fanden jedes Jahr ein traditionelles Schmandkuchenessen, Grillparties und ein Weihnachtsessen statt. Auch Wanderungen und Ausflüge gehörten zum bunten Jahresprogramm, das zum Zusammenwachsen der unterschiedlichen Geburtsjahrgänge der Mitglieder beitrug und sie an den Verein band.
Erst nach über 27 bzw. 31 Jahren löste sich die Abteilung Tanzen zum 31. Dezember 2010 auf, da kein Nachfolger für den seit Gründung der Abteilung Tanzen im Jahr 1983 amtierenden Abteilungsleiter Wilfried Dreier gefunden werden konnte.

Enthält

Turn- und Sportverein Lang-Göns 1898 e. V.: Akten, Protokolle
Abteilung Handball des Turn- und Sportvereins Lang-Göns 1898 e. V: Akten, Turnerpässe, Fotographien
Abteilung Tanzen des Turn- und Sportvereins Lang-Göns 1898 e. V.: Akten, Vereinschronik mit Fotographien

Literatur

TSV Lang-Göns 1898 e. V. (Hg.): Vereinsnachrichten. Ausgabe I (1983).

TSV Lang-Göns 1898 e. V. (Hg.): 50 Jahre TSV Lang-Göns. 1898-1948. 10.-12. Juli 1948. Festschrift. Lang-Göns 1948.

TSV Lang-Göns 1898 e. V. (Hg.): Festschrift zum 100jährigen Jubiläum des TSV Lang-Göns. Langgöns 1998.

TSV Lang-Göns 1898 e. V., Abteilung Fußball (Hg.): 1947-1987. 40 Jahre Fussball im TSV Lang-Göns e. V. Festschrift zum 40jährigen Jubiläum der Fußballabteilung im TSV Lang-Göns. Festveranstaltung am 23. Mai 1987 im Bürgerhaus Langgöns. Langgöns 1987.

TSV Lang-Göns 1898 e. V., Abteilung Tischtennis (Hg.): 25 Jahre Tischtennis in Langgöns. Jubiläumsschrift zum 25-jährigen Bestehen der Abteilung Tischtennis im TSV Langgöns. Jubiläumsveranstaltung Samstag, den 16.09.1989, im Saal des Gasthauses 'Zum Kühlen Grund'. Langgöns 1989.

TSV Lang-Göns 1898 e. V., Abteilung Fußball (Hg.): 50 Jahre Abteilung Fußball. Festschrift zum 50jährigen Jubiläum der Fußballabteilung im TSV Lang-Göns. Langgöns 1997.

TSV Lang-Göns 1898 e. V., Abteilung Handball (Hg.): 50 Jahre Handball - TSV Lang-Göns. Festschrift zur Jubiläumswoche vom 2. bis 10. September 1978 mit Einweihung des Kleinspielfeldes. Langgöns 1978.

TSV Lang-Göns 1898 e. V., Abteilung Handball (Hg.): 60 Jahre Handball in Langgöns. 1928-1988. Festschrift zum 60jährigen Bestehen der Abteilung Handball im TSV Langgöns. Festkommers Samstag, 9. Juli 1988, verbunden mit der Kirmes vom 15.-18. Juli 1988. Langgöns 1988.

Findmittel

Findbuch

Arcinsys

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

0,88 lfm

Bearbeiter

Dipl.-Archivarin Marei Söhngen-Haffer M. A., 2011