HStAD Bestand O 61 Schulz

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel 

Materialsammlung Schulz

Laufzeit 

1925, 1951-1979

Siehe

Korrespondierende Archivalien 

Hauptstaatsarchiv Wiesbaden, Bestand 740

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte 

Die Materialsammlung zur Geschichte des Staatlichen Chemischen Untersuchungsamts Darmstadt wurde im Mai 2011 von Dr. Wolfram Schulz, Lebensmittelchemiker und ehemaliger Abteilungsleiter, an das Staatsarchiv Darmstadt abgegeben.

Geschichte des Bestandsbildners 

Das 'Chemische Prüfungsamt für die Gewerbe - Untersuchungsamt für Nahrungsmittel' wurde im Jahr 1886 gegründet und hatte seinen Sitz bis zum Jahr 1931 in der Heinrichstraße 56 in Darmstadt. Bis zur Ausbombung des Amtes am Ende des Zweiten Weltkrieges 1944 und seiner Verlagerung nach Griesheim residierte das Prüfungsamt in der Holzhofallee 3 in Darmstadt. Im Jahr 1952 zog das nunmehrige Städtische Untersuchungsamt Darmstadt von Griesheim wieder nach Darmstadt in die Hügelstraße 26. Die Bezeichnung 'Staatliches Chemisches Untersuchungsamt Darmstadt' trug das Amt ab dem Jahr 1961 bis zu seiner Auflösung im Dezember 1984.
Die Nachfolge des 1985 aufgelösten Staatlichen Chemischen Untersuchungsamts in Darmstadt trat das Staatliche Medizinal-, Lebensmittel- und Veterinäruntersuchungsamt Südhessen mit Sitz in Wiesbaden an. Dieses Amt ist in den Jahren um 2005/2006 in dem Hessischen Landeslabor, Außenstelle Wiesbaden, aufgegangen. Der Hauptsitz des Landeslabors befindet sich in Gießen.

Enthält 

Schriftverkehr des Staatlichen Chemischen Untersuchungsamts Darmstadt und der Vorgängerbehörden, Übersicht über die Behördengeschichte, Liste der Leiter des Amts, Fotos, Organisationsplan, Zeitungsartikel, Jahresbericht etc.

Findmittel 

(1) Online-Datenbank HADIS

(2) DV-Findbuchausdruck - in Bearbeitung!

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang 

0,125

Referent 

Eva Haberkorn

Bearbeiter 

Eva Haberkorn