StadtA Weit Bestand C.01.01

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Sängervereinigung 1859 Weiterstadt

Laufzeit

1911-2011

Bestandsdaten

Aufsatz

Geschichte der Sängervereinigung 1859 Weiterstadt e. V.
Der erste Weiterstädter Gesangverein nahm 1859 unter der Bezeichnung 'Eintracht' seine Aktivitäten auf, nachdem im Jahr zuvor die Gründung angestoßen worden war. Vorsitzender wurde Adam Friedrich, später Philipp Hahn IV. 1863 wurde die erste Fahne der Sänger geweiht, ein Ereignis, dessen 50. und 100. Jahrestag groß gefeiert wurde.
Um das Jahr 1885 nahm die 'Eintracht' ihr zwischenzeitlich eingeschlafenes Vereinsleben wieder auf, außerdem gründete sich in Weiterstadt der Gesangverein 'Liederkranz'. Die beiden Vereine vereinigten sich 1891 unter dem Namen 'Sängerlust'. 1900 erfolgte die Weihe einer neuen Fahne. Zwischen 1901 und 1905 bestand ein gemischter Chor.
Nach internen Auseinandersetzungen spaltete sich 1904 der Gesangverein 'Frohsinn' ab. Im September 1922 schloss er sich mit dem Verein 'Sängerlust' unter der Bezeichnung 'Sängervereinigung' wieder zusammen.
Nachdem das Vereinsleben zwischen 1942 und 1948 geruht hatte, wurde die Sängervereinigung neu belebt und war über Jahrzehnte sehr aktiv. 1983 wurde ein Kinder- und Jugendchor gegründet. Auf Grund der sinkenden Mitgliederzahl und des zunehmenden Alters der Mitglieder stellte der Verein seine sängerischen Aktivitäten zum Jahreswechsel 2008/09 ein und begann die Abwicklung der Geschäfte. Einige aktive Mitglieder schlossen sich dem Chor Braunshardt e.V. an.
Vorsitzende des Gesangvereins 'Sängerlust' (soweit bekannt):
1891-1892 Michael Becker
1900 Philipp Schuchmann
1903-1905 Adam Bangert
1908-1914 Karl Heuse
1914-1921 Friedrich Römer
1921-1922 Johann Petri
Vorsitzende des Gesangvereins 'Frohsinn':
1904-1921 Heinrich Krämer II.
1922 Georg Best
Vorsitzende der 'Sängervereinigung':
1922-1924 Georg Best
1924-1928 Georg Becker
ab 1928 Friedrich Römer
vor 1933-1938 Friedrich Deusser
1938-1942 (oder länger) Michael Best
vor 1945-1950 Philipp Krämer
1950-1961 Philipp Hahn (ab 1949 kommissarisch)
1961-1980 Georg Amend
1980-1986 Hans Böhm
1986-1988 Günther Peterkes
1988-2000 Hans Best
2000-2007 Karlheinz Hamm
2007-2009 Ulrich Kupsch (kommissarisch)
2009 Walter Hamm (Sprecher)

Bestandsgeschichte

Der Bestand setzt sich aus zwei Schenkungen zusammen. Der Fotograf und Sänger Rudi Schuch übereignete der Stadt Weiterstadt am 1. November 2010 zwei Ordner mit Dokumenten und Fotografien (Übernahme-Nr. 003/2010). Die Sängervereinigung 1859 Weiterstadt, vertreten durch Walter Hamm, Rolf Römer und Werner Haltrich, schenkte der Stadt Weiterstadt am 13. und 25. Januar sowie am 8. Februar 2011 vier Ordner mit Vereinsunterlagen, drei Protokollbücher, zwei Festschriften, eine weitere Druckschrift und mehrere Urkunden (zusammengefasst unter Übernahme-Nr. 001/2011). Zusammen mit diesen für das Stadtarchiv bestimmten Schriftstücken wurden der Stadt Weiterstadt die in den Schaukästen im Bürgerhaus aufbewahrten Fahnen, Wimpel, Pokale, Ehrenteller und -tafeln des Vereins übereignet. Wenn ein Stadtmuseum gegründet wird, sollen diese historischen Objekte dorthin weitergeben werden. Die 84 Erinnerungsgegenstände stammen aus den Jahren 1909 bis 2002, überwiegend jedoch aus den 1960er bis 1980er Jahren.
Die Archivalien aus der Übernahme 001/2011 wurden von Diplom-Archivarin (FH) Maxi Jennifer Braun zwischen dem 9. und dem 23. Februar 2011, diejenigen aus der Übernahme 003/2010 zwischen dem 9. und dem 22. März 2011 in HADIS verzeichnet. Am 27. Juni 2011 wurden weitere Verzeichnungseinheiten aus der Übernahme 001/2011 nachgetragen und die Klassifikation überarbeitet.

Enthält

Der Bestand umfasst neben bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts zurückreichenden Protokollbüchern vor allem Unterlagen aus den letzten Jahrzehnten der Vereinsgeschichte. Die ebenfalls enthaltenen Festschriften ermöglichen jedoch zumindest in groben Zügen einen Rückblick bis zur Vereinsgründung. Weitere Unterlagen gingen im Laufe der Vereinsgeschichte und im Zusammenhang mit der Auflösung verloren.

Findmittel

Online-Datenbank (HADIS)

DV-Findbuch (2011), bearbeitet von Maxi Jennifer Braun

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

ungefähr 0,5 lfm