HStAM Bestand 920

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Schwalm-Eder-Kreis

Laufzeit

1874 - 1986

Siehe

Korrespondierende Archivalien

Übersicht der Personenstandsregister

Bestand St: Geburten- Heirats- und Sterberegister (Jahrgänge 1874 und 1875) mit folgenden Standesämtern:

Asterode, Böddiger, Felsberg, Gensungen, Guxhagen, Harle, Herlefeld, Hilgershausen, Immichenhain, Körle, Lohre, Malsfeld, Melsungen, Mörshausen, Neukirchen, Neumorschen, Niederurff, Oberaula, Pfieffe, Schrecksbach, Schwarzbach/Schwarzenberg, Schwarzenborn, Spangenberg, Waltersbrück, Wolfershausen, Zimmersrode, Bad Zwesten.

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Im Januar 2011 gab die Standesamtsaufsicht des Schwalm-Eder-Kreises die Personenstandszweitbücher von 30 Standesämter in alphabetischer Reihung von Allendorf bis Homberg an das Personenstandsarchiv in Neustadt ab. Eine zweite Ablieferung mit Zweitbüchern weiterer 30 Standesämter erfolgte im August 2011. Die restlichen Standesämter Pfieffe bis Zwesten folgten im Dezember 2011. Die Folgejahrgänge 1901/1931/1981 wurden im April 2013 an das Personenstandsarchiv abgegeben. Die Nebenregister der Jahre 1902/1932/1982 lieferte die Standesamtsaufsicht im Mai 2013. Im Juni 2014 wurden die Personenstandsnebenregister der Jahre 1903/1933/1983 übernommen. Im März 2015 übernahm das Personenstandsarchiv die Folgejahrgänge 1904/1934/1984. Im März 2016 wurden die Folgejahrgänge 1905/1935/1985 abgegeben. Die Abgabe der Folgejahrgänge 1906/1936/1986 erfolgte im Februar 2017 an das Personenstandsarchiv.

Geschichte des Bestandsbildners

Altkreis Fritzlar bzw. Fritzlar-Homberg:
30.8.1821 Kreisgründung aus den Ämtern Fritzlar, Gudensberg und Jesberg
5.11.1836 Eingliederung von Densberg (ehemals Kreis Ziegenhain); gleichzeitig Abgabe von Römersberg an den Kreis Homberg
18.11.1843 Abtretung der Gemeinde Gombeth an den Kreis Homberg
1.10.1932 Zusammenlegung mit dem Kreis Homberg zum neuen Kreis Fritzlar-Homberg mit Sitz in Fritzlar
31.12.1971 Abtretung der Gemeinden Mühlbach, Raboldshausen, Saasen und Salzberg an den Kreis Hersfeld
1.8.1972 Eingliederung der Gemeinde Rengshausen (ehemals Kreis Rotenburg)
Altkreis Homberg
30.8.1821 Kreisgründung aus dem Bezirk des 1821 neu gebildeten Landgerichts Homberg, bestehend aus: Amt Homberg sowie Gemeinden aus den Ämtern Borken und Neuenstein
31.12.1823 Eingliederung von Ellingshausen, Grebenhagen, Mühlbach, Raboldshausen, Saasen, Schloss Neuenstein und Salzberg (alle ehemals Amt Neuenstein, Kreis Rotenburg)
5.11.1836 Zuwachs durch Römersberg (ehemals Kreis Fritzlar)
5.7.1843 Eingliederung der Gemeinde Unshausen (ehemals Kreis Melsungen)
18.11.1843 Zuwachs durch Gombeth (ehemals Kreis Fritzlar)
1.10.1932 Zusammenlegung mit dem Kreis Fritzlar zum neuen Kreis Fritzlar-Homberg mit Sitz in Fritzlar
Altkreis Melsungen
30.8.1821 Kreisgründung aus den ehemaligen Ämtern Felsberg, Melsungen und Spangenberg 5.7.1843 Abtretung der Gemeinde Unshausen an den Kreis Homberg
31.12.1971 Abtretung der Gemeinde Stolzhausen an den Kreis Eschwege
1.8.1972 Abtretung der Gemeinde Heinebach an den Kreis Hersfeld-Rotenburg
Altkreis Ziegenhain
30.8.1821 Kreisgründung aus den Ämtern Ziegenhain, Treysa, Neukirchen und Oberaula
5.11.1836 Ausgliederung der Gemeinde Densberg in den Kreis Fritzlar
1.8.1972 Abtretung der Gemeinde Breitenbach an den Kreis Hersfeld-Rotenburg
Schwalm-Eder-Kreis
1.1.1974 Zusammenlegung der Kreise Fritzlar-Homberg, Melsungen und Ziegenhain zum Schwalm-Eder-Kreis; Eingliederung der Stadt Züschen (ehemals Kreis Waldeck)

Enthält

86 Standesämter
Geburtsnebenregister 1874-1906
Heiratsnebenregister 1874-1936
Sterbenebenregister 1874-1986

Literatur

Historisches Ortslexikon Hessen

Findmittel

Arcinsys-Datenbank

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

95,93 MM; 10.492 Bände

Referent

Frau Dietzsch-Uhde

Informationen / Notizen

Zusatzinformationen

Letzte Aktualisierung: 29.03.2017

Gemeindeverzeichnis mit Standesamtszugehörigkeit