HHStAW Bestand 456/67

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Serie

Bezeichnung

Oberförstereien / Forstämter

Identifikation (kurz)

Titel 

Erlenhof

Laufzeit 

[1930-1970]

Siehe

Korrespondierende Archivalien 

Abt. 456/18 Forstamt Kemel

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte 

Zug. 41/1999.

Geschichte des Bestandsbildners 

Das Forstamt Kemel ist 1816 im Rahmen des Edikts zur Organisation der nassauischen Forstverwaltung als Oberförsterei gegründet worden und unterstand dem Forstinspektionsdistrikt Nastätten. Ab dem 1.1.1821 übernahm es teilweise die Schutzbezirke der Oberförsterei Kamp. Am 7.8.1894 wurde es nach dem Sitz des Revierverwalters in Oberförsterei Erlenhof umbenannt. Die Oberförsterei wurde 1934 in Forstamt umbenannt. Im Jahre 1967 wurde das Forstamt aufgelöst. Heute ist das Forstamt Bad Schwalbach für diesen Schutzbezirk zuständig.

Enthält 

Verwaltungsakten

Findmittel 

unverzeichnet

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang 

0,25 m