HStAM Bestand 401

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Regierungspräsident Kassel (nach 1945)

Laufzeit

(1861-) 1945-2011

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Ab 1945/46 wurden das Schriftgut im Regierungspräsidium Kassel in Dezernatsregistraturen nach dem Einheitsaktenplan für die Verwaltung des Landes Hessen verwaltet, bis man in den späten 1990er Jahren eine Zentralregistratur einrichtete.
Aktenübernahmen in das Staatsarchiv finden seit 1958 statt. Teile der für dauerhaft archivwürdig befundenen Unterlagen wurden ab 1998 in einem Außenmagazin des Staatsarchivs Marburg in Kassel eingelagert. Nach dessen Auflösung 2005 gelangten die Archivalien nach Marburg und wurden an den bereits bestehenden Bestand angefügt.
Die Beständegliederung des Regierungspräsidenten Kassel (Beständegruppe 401) hat in den 1960er Jahren ein grundlegende Änderung erfahren. Bildete man zunächst Unterbestände für die Abteilungen 1 -3 sowie die Preisüberwachungsstelle und das Bezirkswirtschaftsamt, so richtete man ab 1970 pro Fachbereich (Kompetenzgruppe) jeweils einen Unterbestand ein, dessen Signatur sich aus aus der Ziffer der Abteilung (0: Präsidialabteilung, 1: Abt. I Allgemeine und innere Verwaltung, 2: Abt. II Erziehung und Volksbildung, 3: Abt. III Wirtschaft, Landwirtschaft und Verkehr, 4: Abt. IV Forstverwaltung, 5: Abt. V Forsten und Naturschutz - ab 1988) und der lfd. Nummer des Fachbereichs zusammensetzt: 401/01 Organisation und Verwaltung, 401/02 Personalangelegenheiten, 401/05 Haushalt, 401/06 Regionalplanung, 401/07 Justitiariat, 401/08 Ordenssachen, 401/09 Hoheitsverwaltung, 401/10 E Einbürgerung/Deutsche im Ausland, 401/10 H Heimatscheine, 401/10 N Namensänderungen, 401/10 R Reichs- und Staatsangehörigkeit, 401/10 S Staatsangehörigkeit, 401/11 Kommunalaufsicht, 401/12 Kommunalfinanzaufsicht, Sparkassenaufsicht, 401/13a Schutzpolizei, 401/13 b Kriminalpolizei, 401/13 Acc. 1991/1, Luftbildaufnahmen, 401/14 Verteidigungsangelegenheiten, Zivilschutz, 401/15 Gesundheitswesen, 401/16 Veterinärwesen, 401/17 Flüchtlinge, Soziales, Flüchtlingsausweise, Aussteuerungsverfahren, Häftlingshilfe, 401/20 Kulturpflege, Kirchen, Schulaufsicht, 401/21 Allgemeine Schulverwaltung, 401/22 Grund-, Haupt-, Real- und Sonderschulen, 401/24 Berufliche Schulen (siehe auch unter 401/21), 401/30 a+b Gewerberecht, Wirtschaftsförderung, 401/31 Gewerbeaufsicht, 401/32 Bauwesen, 401/33 Wohnungs- und Siedlungswesen; 401/34 Verkehr, 401/35 Wasserrecht, Wasserwirtschaft, 401/36 Landwirtschaft, Domänen, 401/37 Fischerei, 401/38 Preisüberwachung, 401/39 Bewirtschaftung (enthält Akten des Landwirtschaftsamtes ab 1936), 401/40 Forstorganisation, 401/41 Forstpersonal, 401/49 Aufsicht Privatforsten, 401/50 Domänen. (Vgl. Best. 156e Nr. 4311)
Durch Umorganisationen und Zuständigkeitsänderungen im Laufe der Jahrzehnte wurde das System in zunehmendem Maße unübersichtlich. Im Jahr 2007 wurde daher ein Gesamtbestand 401 Regierungspräsidium Kassel eingerichtet, dem die seitherigen Neuzugänge ohne Rücksicht auf die abgebenden Dezernate im Regierungspräsidium beigefügt werden. Zwecks Übernahme der Altverzeichnungen in den neuen Gesamtbestand wurden die bestehenden Unterbestände 401/01-401/50 (außer Best. 401/13 Acc. 1991/1) in HADIS aufgelöst und die Fachbereichs- bzw. Bestandsuntergliederungen (01, 02 etc.) auf die Ebene der Stücksignaturen verlagert. So erhielt z.B. das Archivale Best. 401/01 Nr. 47 die neue Signatur 401 Nr. 01/47. Auf diese Weise wird auch bei der Übernahme der analog vorliegenden Altverzeichnungen nach HADIS verfahren. Die Neuverzeichnungen im Bestand werden nur noch nach laufenden Nummern vorgenommen und die logische Zuordnung erfolgt allein über die innere Bestandsgliederung.
In den Jahren nach 2000 wurden folgende Unterbestände auf kassables Schriftgut hin durchgesehen: 401/21 (kassiert: Gewährung von Zuschüssen zu Schulbauten und -einrichtungen), 401/34 (kassiert: Anträge auf Erteilung der Genehmigung für den Güterfernverkehr mit Kraftfahrzeugen), 401/40 (kassiert: An- und Verkauf von Grundstücken).
Die im Bestand 401/21 verwahrten Schulbauakten wurden an die Kreis- bzw. Stadtbauämter abgegeben.
Der Bestand 401/13 Acc. 1991/1 Luftbildaufnahmen soll der Bildersammlung des Staatsarchivs angegliedert werden.
Weitere Akzessionen: 2011/98; 2012/27,-75,-112; 2013/8,-54,-65,-80; 2014/23,-72,-80,-83; 2015/11,-14,-43,-75, -82; 2016/41, -102, -112.

Geschichte des Bestandsbildners

Das Regierungspräsidium Kassel untersteht als Mittelinstanz der allgemeinen Verwaltung des Landes Hessen der Dienstaufsicht des Hessischen Ministeriums des Innern. Es nimmt im Rahmen der Vorgaben die Dienst- und Fachaufsicht wahr. So unterstehen dem RP Kassel u.a. die Oberbürgermeister, Landräte, Polizeidienststellen und staatlichen Forstämter des Regierungsbezirkes. Neben der Umsetzung der Ziele der Landesregierung im Regierungsbezirk Kassel fungiert es weiterhin als Sachverwalter regionaler Belange und tritt als Mittler zwischen kommunalen Körperschaften und der Landesregierung in Erscheinung.
Mit Verfügung vom 30. Juni 1944 entstand durch die Zusammenlegung der Regierung Kassel mit dem Oberpräsidium der Provinz Kurhessen die Behörde 'Ober- und Regierungspräsident Kassel'. Nach der Gründung des Landes Hessen 1945 erhielt diese die Bezeichnung 'Regierungspräsident Kassel'. Die neue Behörde gliederte sich in 20 Abteilungen und sonstige Dienststellen, zu denen auch wieder die im Dritten Reich separierte Forstverwaltung gehörte. Diese Zahl reduzierte sich bis 1949 durch Ausgliederungen (u.a. des Katasterwesens, der Verwaltung des Bezirksverbandes sowie des Forstwesens) und Zusammenlegungen auf fünf Abteilungen: Präsidialabteilung, Abt. I allgemeine und innere Verwaltung, Abt. II Schulwesen, Abt. III Wirtschaft, Verkehr, Bauwesen und landwirtschaftliche Angelegenheiten und Oberversicherungsamt. Letzteres schied 1954 aufgrund des Sozialgerichtsgesetzes wieder aus. Im gleichen Jahr wurden die bisher von Abt. III wahrgenommenen Landeskulturaufgaben an das Landeskulturamt in Wiesbaden abgegeben. Im Jahr 1955 kam die Forstverwaltung als Abt. IV wieder hinzu. Diese wurde jedoch 1978 in die neu geschaffene Abteilung für Forsten und Naturschutz (Abt. V) überführt. An ihre Stelle als Abteilung IV trat das bisherige Regionalplanungsdezernat der Präsidialabteilung. Zwischen 1996 und 1998 wurde die Schulabteilung des RP Kassel aufgelöst; ihre Aufgaben wurden den Kreisschulämtern übertragen.
Im Zuge der Neuorganisation der der hessischen Umweltverwaltung wurden aufgrund des Gesetzes vom 15. Juli 1997 über die Eingliederung staatlicher Umweltbehörden in die Regierungspräsidien (GVBl. I S. 233) zum 1. Oktober 1997 die Bergämter Bad Hersfeld und Kassel in das Regierungspräsidium Kassel und das Hessische Oberbergamt in das Regierungspräsidium Darmstadt eingegliedert. Sie bilden eigene Dezernate mit Sitz in Bad Hersfeld (RP Kassel) und Wiesbaden (RP Darmstadt). Das Hessische Ministerium für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz übt als Oberste Bergbehörde die Fachaufsicht aus. (Stand 2013)
Mit Inkrafttreten des Ersten Gesetzes zur Verwaltungsstrukturreform am 1.7.2002 wurden das Amt für Arbeitsschutz und Sicherheitstechnik in Kassel (AfAS) mit der Außenstelle in Fulda sowie die Zentralstelle für Arbeitsschutz (ZfA) in das Regierungspräsidium Kassel eingegliedert, und zwar in die neu eingerichtete Abteilung VI Soziales.
Im Zuge des bis 2008 zu beendenden Stellenabbaus in den drei hessischen Regierungspräsidien haben sich für Kassel bisher folgende organisatorische Veränderungen ergeben: Die neue Abteilung II (Verkehr, Planung, ländlicher Raum, Verbraucherschutz) entstand aus der Zusammenlegung der bisherigen Abteilung III (Regionalplanung, Bauwesen, Wirtschaft, Verkehr) mit der Abteilung V (ländlicher Raum und Verbraucherschutz) sowie der Bußgeldstelle aus der Abteilung I. Die beiden bisherigen Abteilungen Staatliches Umweltamt Kassel und Bad Hersfeld wurden unter Eingliederung der Dezernate aus dem Bereich Arbeitsschutz zur neuen Abteilung III (Umwelt- und Arbeitsschutz) zusammengefasst. Die Abteilung I (Zentralabteilung, Inneres) erhielt die verbleibenden Bereiche der bisherigen Sozialabteilung Förderung, Lastenausgleich und Soziales als neuen Zuständigkeitsbereich. Neue Dezernate in der Abteilung I sind die Zentrale Ausländerbehörde sowie seit 1. Juli 2004 die für Justizbedienstete zuständige Beihilfebehörde Hünfeld.
Zwischen 1945 und 1959 besaß die Regierung kein eigenes Dienstgebäude. Teile des wieder hergerichteten Wilhelmshöher Schlosses in Kassel dienten als provisorisches Hauptquartier. Ein Großteil der Dienststellen war jedoch auf das Kasseler Stadtgebiet verteilt und befand sich in Barackenanlagen (Walter-Schücking-Platz) sowie in ehemaligen Kasernen (Jägerkaserne Frankfurter Straße, Polizeikaserne Bodelschwinghstraße). Erst vierzehn Jahre nach der Zerstörung des alten Regierungsgebäudes am 22. Oktober 1943 begannen im Herbst 1957 die Arbeiten für einen Neubau am Steinweg in Kassel. 1959 konnte das Gebäude bezogen werden. Zwischen 1992 und 2002 fanden hier umfangreiche Sanierungsarbeiten statt.
Die Preisüberwachungsstelle beim Regierungspräsidium hatte im Zuge der Wirtschaftslenkung nach dem Zweiten Weltkrieg die Aufgabe, die Einhaltung der von der Wirtschaftsverwaltung angeordneten Höchstpreise zu kontrollieren und mittels Ordnungsstrafen durchzusetzen. Ebenso gehörte die Bekämpfung des Wuchers und illegaler Preisabsprachen zu ihren Aufgaben. Die Behörde verlor mit dem Übergang zur marktwirtschaftlichen Wirtschaftsordnung und der Aufhebung der Preisbindung für immer mehr Warengruppen ihre Bedeutung und wurde schließlich aufgelöst.
Ab 1945 war das Regierungspräsidium Kassel für die kreisfreien Städte Fulda, Kassel und Marburg sowie für die Altkreise Eschwege, Frankenberg, Fritzlar-Homburg, Fulda, Hersfeld, Hofgeißmar, Hünfeld, Kassel, Marburg, Melsungen, Rotenburg, Waldeck, Witzenhausen, Wolfhagen und Ziegenhain zuständig. Seit der Gebietsreform 1972 gehören die kreisfreie Stadt Kassel und folgende Landkreise zum Zuständigkeitsbereich des RP: Fulda, Hersfeld-Rotenburg, Kassel, Marburg-Biedenkopf, Schwalm-Eder-Kreis, Waldeck-Frankenberg und der Werra-Meißner-Kreis.

Enthält

Behördenorganisation und Verwaltung, Personalangelegenheiten, Beamtenausbildung, Pensionsangelegenheiten, Haushalt, Regionalplanung (Erstellung vpn Regionalplänen, Durchführung von Raumordnungs- und Abweichungsverfahren), Justitiariat, Ordenssachen, Hoheitsverwaltung (Staatsangehörigkeit, Enteignungen, Wahlen, Stiftungen, Krankenhausaufsicht, Oberversicherungsamt), Kommunalaufsicht, Kommunalfinanzaufsicht, Sparkassenaufsicht, Polizeiverwaltung, Schutzpolizei, Kriminalpolizei, Verteidigungsangelegenheiten, Zivilschutz, Gesundheitswesen, Veterinärwesen, Flüchtlinge, Lastenausgleich, Wiedergutmachung, Kulturpflege, Kirchen, allgemeine Schulverwaltung, Grund-, Haupt-, Real- und Sonderschulen, Höhere Schulen, berufliche Schulen, Gewerberecht, Wirtschaftsförderung, Gewerbeaufsicht, Bauwesen, Wohnungs- und Siedlungswesen, Verkehr, Wasserrecht, Wasserwirtschaft, Landwirtschaft, Domänen, Jagd, Fischerei, Preisüberwachung im Rahmen der Wirtschaftslenkung während und nach dem 2. Weltkrieg (Preisüberwachung in den verschiedensten Wirtschaftsbereichen, Durchführung von Preisprüfungen in den Betrieben, Ermittlungen bei Hinweisen auf Verstößen gegen die Preisverordnungen, Überwachung der Preisauszeichnungspflicht, Durchführung von Ordnungsstrafverfahren, Berichterstattung an die Militärregierung, innerer Dienstbetrieb), Bewirtschaftung, Forstorganisation, Forstpersonalangelegenheiten, Waldarbeit, Forsttechnik, Forstschutz, Forsteinrichtung, Forstbetrieb, Holzverwertung, Forsthaushalt und Rechnungswesen, Forstgrundstücke, Wege, Manöverschäden, Aufsicht Staats- und Privatforsten, Natur- und Artenschutz

Literatur

Dülfer, Kurt: Die Regierung in Kassel: vornehmlich im 19. und 20. Jahrhundert. Grundzüge ihrer Arbeit und Organisation. Geschichte ihrer Bauten, Kassel 1960.

Franz, Eckhart G.: Ressortprovenienz und Verwaltungsstruktur. Zur Ordnung des Marburger Bestandes 401 Regierungspräsident Kassel, in: Der Archivar, Jg. 26, H. 3 (1973), S. 389-396.

Regierungspräsident Kassel (Hrsg.): Brücke und Mittler. Der Regierungspräsident in Kassel 1867, 1945, 1967, Kassel 1967.

Findmittel

Arcinsys-Datenbank

401 Acc. 2012/12: Abgabeliste beim Sachbearbeiter

401 Acc. 2014/23, -72 und - 83, Acc. 2015/11, -14, -43 und -82, Acc. 2016/41: Abgabelisten in den Dienstakten

401 Acc. 2016/102 und Acc. 2016/1012: elektronische Abgabelisten

ehem. Best. 401: Findmittel (Nr. 1-181) derzeit nicht zu ermitteln, 3,64 MM (II J 14); Zugänge 2002/30 (Umweltamt, Magazin II J 11), 2010/20 (Magazin II J 11), 2001/1 (Magazin II J 12), 2008/65 (Magazin II J 12), 2005/60 (Magazin II J 13), 2012/75 und 2013/54 (Magazin II J 14) unverzeichnet

Findmittel Im einzelnen für die ehemaligen Best. 401/1-401/50:

ehem. Best. 401/01: Arcinsys-Datenbank

ehem. Best. 401/02: Arcinsys-Datenbank, Acc. 2002/34 (II J 11)

ehem. Best. 401/05: Arcinsys-Datenbank

ehem. Best. 401/06: Arcinsys-Datenbank

ehem. Best. 401/07: Arcinsys-Datenbank

ehem. Best. 401/08: Arcinsys-Datenbank (Nr. 1-2825), Abgabelisten (Nr. 2826-3789)

ehem. Best. 401/09: Arcinsys-Datenbank (Nr. 1-1754, 1943-2266, [Lücke unbelegt] 2300-2569), Abgabeliste für Acc. 1968/24, Kartei im Findbuchzimmer (retrokonvertiert nach HADIS, da Karten hochgestellt sind, muß wohl noch ein Abgleich erfolgen)

ehem. Best. 401/10 E: Abgabelisten für die Jahrgänge 1950-1989, Access-Datenbank für die Jahrgänge 1990-2005, abgelegt nach Datum der Einbürgerungsurkunde, Acc. 2012/32 (3 Akten!)

ehem. Best. 401/10 H: unverzeichnet, chronologisch sortiert

ehem. Best. 401/10 N: unverzeichnet, chronologisch sortiert

ehem. Best. 401/10 R: unverzeichnet, chronologisch sortiert

ehem. Best. 401/10 S: unverzeichnet, chronologisch sortiert

ehem. Best. 401/11: Arcinsys-Datenbank (Nr. 1-199, 624-671, 772-1599), gedrucktes Findbuch (retrokonvertiert nach HADIS; Nr. 1-199), gedrucktes Findbuch der Archivschule (Nr. 502-581, [Lücke unbelegt] 600-623), Word-Liste (Nr. 624-798), Findmittel für Nr. 1600-2171 derzeit nicht zu ermitteln

ehem. Best. 401/12: Arcinsys-Datenbank, gedrucktes Findbuch (retrokonvertiert nach HADIS; Nr. 1-338), Abgabeliste für Acc. 1992/29

ehem. Best. 401/13: Arcinsys-Datenbank, gedrucktes Findbuch (retrokonvertiert nach HADIS; Nr. 1-144, a 1-a 227, b 1-b 17)

ehem. Best. 401/14: Arcinsys-Datenbank, gedrucktes Findbuch (retrokonvertiert nach HADIS; Nr. 1 ), Abgabelisten für Acc. 1992/14 und Acc. 1995/36

ehem. Best. 401/15: Arcinsys-Datenbank (Nr. 1-351), mach Findbuch (Nr. 1-238; teilweise retrokonvertiert nach HADIS), Abgabelisten für Acc. 1995/36 und Acc. 1996/44

ehem. Best. 401/16: Arcinsys-Datenbank, masch. Findbuch (retrokonvertiert in HADIS; Nr. 1-65), Abgabeliste für Nr. 66-91, Abgabelisten für Acc. 1985/37, Acc. 1987/96, Acc. 1992/29, Acc. 2002/33 (II J 11)

ehem. Best. 401/17: Arcinsys-Datenbank, masch. Findbuch (retrokonvertiert nach HADIS; Nr. 1-339), Abgabelisten für Acc. 1994/52 und Acc. 1996/44, weitere Ablieferungen von HHG- und BVFG-Akten unverzeichnet, aber alphabetisch abgelegt

ehem. Best. 401/20: Arcinsys-Datenbank (Nr. 1-499), Abgabeliste für Nr. 500-819

ehem. Best. 401/21: Abgabeliste für Acc. 1983/32

ehem. Best. 401/22: unverzeichnet

ehem. Best. 401/24: Arcinsys-Datenbank (Nr. 1-368), Abgabelisten für Acc. 1990/22 (?)

ehem. Best. 401/30 a+b: Abgabelisten für Acc. 1969/71, Acc. 1987/96, Acc. 1992/17, Acc. 1996/20

ehem. Best. 401/31: unverzeichnet (u.a. Acc. 1992/29)

ehem. Best. 401/32: Abgabelisten für Acc. 1992/29

ehem. Best. 401/33: unverzeichnet (u.a. Acc. 1975/82, Acc. 1992/47)

ehem. Best. 401/34: Arcinsys-Datenbank (Nr. 135-480, 2074-2099, 2695-2701), masch. Findbuch (Nr. 1-112), Abgabelisten für Nr. 113-134, [481-2073, 2100-2992], Abgabeliste für Acc. 1995/36

ehem. Best. 401/35: Arcinsys-Datenbank, handschr. Findbuch für preußische Wasserbuchakten ('V-Akten') vor Inkrafttreten des Wasserhaushaltsgesetztes 1690 (V 1-2601; retrokonvertiert nach HADIS, 2011); Übersichtslisten für Wasserbuchakten seit dem Inkrafttreten des Wasserhaushaltsgesetzes ('W-Akten'), Abgabeliste für Acc. 1978/31

ehem. Best. 401/36: Arcinsys-Datenbank (Nr. 1-108)

ehem. Best. 401/37: Arcinsys-Datenbank, masch. Findbuch (retrokonvertiert nach HADIS; Nr. 1-175)

ehem. Best. 401/38: Arcinsys-Datenbank, masch. Findbuch (retrokonvertiert nach HADIS; Nr. 1-186)

ehem. Best. 401/39: Arcinsys-Datenbank, masch. Findbuch (retrokonvertiert nach HADIS; Nr. 1-506)

ehem. Best. 401/40: Arcinsys-Datenbank (Acc. 2002/2 Nr. 116-149), Abgabeliste für Acc. 2002/2 (Nr. 1-115)

ehem. Best. 401/41: unverzeichnet

ehem. Best. 401/49: unverzeichnet

ehem. Best. 401/50: unverzeichnet, Ablieferungsliste für Teilbestand

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

784,75 MM

Referent

Herr Dr. Reinhardt, Herr Brendel

Informationen / Notizen

Zusatzinformationen

Letzte Aktualisierung: 20.12.2016