HStAD Bestand F 11

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Abtei Ilbenstadt (Prämonstratenserkloster)

Laufzeit

1450 - 1803

Siehe

Korrespondierende Archivalien

Urkunden siehe Bestand B 6. Der gesamte Bestand weist schwere Moderschäden auf (zum Teil begast und manuell gereinigt)

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Nach dem Reichsdeputationshauptschluss 1803 erlangten die Grafen v. Leiningen-Westerburg den Besitz der Abtei Ilbenstadt; das Archiv verblieb am Ort. Mit dem Übergang an den Volksstaat Hessen 1921 erfolgte die Einlagerung im Staatsarchiv Darmstadt sowie eine kursorische Verzeichnung.

Enthält

A Akten:
I. Urkunden, Chronikalia, Verordnungen
II. Ordenssachen, Klosterinsassen etc., Aufnahmen, Beziehungen zum Diözesanbischof
III. Kriegssachen
IV. Personal
V. Güter und Rechte
VI. Pachtreverse
VII. Rechnungswesen
VIII. Korrespondenzen
IX. Prozesse
X. Varia
XI. Grundbesitz
XII. Archiv
XIII. Fremdprovenienzen, v.a. Reichskammergericht.
B Amtsbücher:
B 1 Standbücher (= Handschriften), Nr. 1-29
B 2 Ackerbücher, Nr. 1-11
B 3 Zinsbücher, Nr. 1-20
B 4 Rechnungen der Klöster Ober- und Nieder-Ilbenstadt, Nr. 1-46.

Findmittel

Online-Datenbank (HADIS)

Maschinenschriftliches Findbuch mit Index, bearbeitet von Ludwig Clemm (Urkundenarchiv) und Fritz Herrmann (Aktenarchiv), wohl um 1930/35 (veraltet)

Microfiches vorhanden

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

27,625 m

Referent

Lars Adler, Barbara Tuczek

Filmkopien

Mikrofiches (Nr. 1-123, Handschriften B 1: Fiches 3473-3572, Ackerbücher B 2: Fiches 3355-3472, Zinsbücher B 3: Fiches 2052-2447, Rechnungen B 4: Fiches 2448-3354); Nr. 124 - 125 nur digital vorhanden (Originale im Pfarreiarchiv in Ilbenstadt); F 11 B 1 Nr. 4/1 liegt digital vor

Benutzung

Mikrofiches; keine Vorlage der Originale