HStAD Bestand H 54 Gemuenden

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Serie

Bezeichnung

Schulen

Identifikation (kurz)

Titel

Gemünden: Pestalozzischule (Förderschule für Lernhilfe)

Laufzeit

1905-2004

Bestandsdaten

Geschichte des Bestandsbildners

Der Schulbetrieb an sich gilt in Nieder-Gemünden ab dem Jahr 1595 als gesichert, die Wurzeln der Pestalozzischule können also auf diesen Zeitraum zurückgeführt werden. Die von einem Pfarrer geleitete Schule befand sich damals in unmittelbarer Umgebung der Kirche. In der Amtszeit des Pfarrers Johann Burckhard wurde das zweite Schulhaus gebaut, also in dem Zeitraum zwischen den Jahren 1672 und 1698. Aufgrund baulicher Mängel wurde im Jahr 1814 ein neues Schulhaus errichtet. Bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs war die Schule in Nieder-Gemünden eine einklassige Volksschule, aufgrund des raschen Bevölkerungszuwachses nach Kriegsende wurde sie dreiklassig. Bis 1962 hatte die Schule mit kleinen Erweiterungen Bestand.
1961 wurde der Neubau einer „Mittelpunktschule“ (Grund- und Hauptschule) beschlossen, welcher 1964 eingeweiht wurde. Die neue Schule erhielt nach dem Schweizer Johann Heinrich Pestalozzi (1746-1827), Leiter mehrerer Armenanstalten, „Waisenvater“ und Lehrer den Namen „Pestalozzischule“.
1965 wurden zudem vier Sonderschulklassen aus Homberg und Mücke an die Mittelpunktschule in Nieder-Gemünden verlegt. Die Zahl der Sonderschulklassen wuchs auf 7 an, welche an die normale Grund- und Hauptschule angebunden waren. Im Jahr 1975 wurde die Schule selbstständig. Die Schule war damit zweigeteilt, es entstand die Grund- sowie die Sonderschule, welche bis heute beide den Namen Pestalozzischule tragen. Es folgten Umbauten und Erweiterungen aufgrund Raummangels in den Jahren 1991 und 2000.

Enthält

Insbesondere Schiftverkehr, Rundschreiben und Verfügungen, Notenlisten, Schüler-und Schulversäumnislisten, Schulchronik

Literatur

Grünewald, Rainer: Festschrift Pestalozzischule 1965-2005, Gemünden 2005.

25 Jahre Pestalozzischule/Sonderschule Gemünden/Felda, Gemünden 1990.

Findmittel

Online-Datenbank (Arcinsys)

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

2,625 m

Referent

Eva Rödel

Bearbeiter

Unverzeichnet: ---