AdJb Bestand N 34

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Steckhan, Otto (1898-1968)

Siehe

Korrespondierende Archivalien

N 35 Nachlass Wyneken

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Der Nachlass von Otto Steckhan gelangte 1974/75 ins Archiv Burg Ludwigstein und war mit dem sehr umfangreichen Material aus dem Nachlass Wyneken zusammen aufbewahrt und teilweise vermischt worden.

Geschichte des Bestandsbildners

* 12.11.1898 in Schöningen bei Braunschweig, + 1968.
Zollamtmann.
Mitgliedschaft im Wandervogel e.V., Göttingen (1912-14), im Bund der Landsgemeinden (1916) u. im Feldwandervogel (1917-18).
Otto Steckhan trat nach dem Zweiten Weltkrieg gemeinsam mit Gustav Wyneken im Freideutschen Kreis Göttingen hervor und vertrat hier dessen politisch engagierte Richtung. Als Freund und Nachlassverwalter Wynekens arbeitete Steckhan eng mit dem Archiv der deutschen Jugendbewegung zusammen. Sein politisches Engagement äußerte sich in zahlreichen Zeitungsveröffentlichungen und in seiner Tätigkeit innerhalb des Neusozialistischen Bundes, die seine Freundschaft zu Kurt Hiller einschloss.

Enthält

Umfangreiche Korrespondenz, meist politischen Inhalts; ausschließlich aus der Zeit nach 1945.
Ein großer Teil des Materials befasst sich mit Person und Lebenswerk Wynekens, zum Teil innerhalb der Gustav-Wyneken-Gesellschaft, deren Vorsitzender Steckhan zeitweise war.
Materialsammlungen zur Zeitgeschichte.

Findmittel

Onlinedatenbank Arcinsys

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

12 Archivkartons