HStAM Bestand 7 a

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Oberhofmarschallamt (seit 1867: Generalverwaltung des kurfürstlichen Fideikommissvermögens)

Laufzeit

1711-1924

Siehe

Korrespondierende Archivalien

Bestände 1, 4 b, 86, 168, K = Kopiare (Dienerbücher), Urk. A I f (Bestallungen)

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Die große Masse der Akten setzt mit der Wiederherstellung Kurhessens 1813/14 ein; der Bestand enthält nur relativ wenige Akten aus der Zeit vor der westphälischen Herrschaft (vor 1806). Ein Teil der älteren Akten befindet sich in Bestand 4. Größere Teile der älteren Akten könnten aber nach Auflösung des Kurstaates vernichtet worden sein. Der vorhandene Bestand gelangte im Wesentlichen 1875 und 1878 ins Staatsarchiv mit zusätzlichen ergänzenden Ablieferungen der Regierung in Kassel in der 1. Hälfte des 20. Jh.
Bei der Preußischen Regierung Kassel fortgeführte Akten des kurf. Oberhofmarschallamtes bzw. der Generalverwaltung des kurf. Hausfideikommisses wurden 2013 aus dem Bestand 7 a (4: Hofgärten) entnommen und in den Bestand 168 eingegliedert.

Geschichte des Bestandsbildners

Seit der Zeit Landgraf Philipps des Großmütigen gibt es für die Beaufsichtigung des Hofwesens den Hofmarschall. Die Einrichtung einer besonderen Dienststelle für die mit diesem Amt verbundenen Geschäfte erfolgte wohl in der 1. Hälfte des 18. Jh. Die Funktionen dieses (Ober-)Hofmarschallamtes bestanden in Verwaltungs- und Kassensachen. Neu eingerichtet wurde das Oberhofmarschallamt als Zentralbehörde der verschiedenen Verwaltungszweige des Hofstaates durch das Hoforganisationsedikt von 1821. Die Geschäfte der Behörde umfassen seit 1858: die eigentlichen Hofverwaltungsangelegenheiten, die Rechnungs-, Etat- und Kassensachen, die Gartenangelegenheiten, die Jagdsachen und die Geschäfte betr. die kurfürstlichen Privatbesitzungen. Nach der Besitzergreifung Kurhessens durch Preußen 1866 wurde das Oberhofmarschallamt zur Generalverwaltung des kurfürstlichen Hausfideikommisses und bestand als solche bis 1875.

Enthält

Der Bestand enthält Akten der Hofverwaltung (7 a 1) - darunter 4 m nach Jg. geordnet aufgestellte, aber unverzeichnete Tafel-, Ball- und Hofverwaltungslisten (Hofverwaltungen, -institutionen, -anstalten; Hofpersonal; Hofgebäude und Grundstücke; Hofinventare; Hofbedürfnisse; Hofkassen- und Rechnungswesen, Zeremoniellsachen, Miscellanea, Listen, Kopiare), der Hofverwaltung Hanau (7 a 2), der Kalkulatur (7 a 3) und der Hofgärten (7 a 4).

Literatur

Dülfer, Kurt: Gesamtübersicht über die Bestände des Staatsarchivs Marburg, Marburg 1949, S. 101-109

Findmittel

Arcinsys-Datenbank

Handschr. Findbuch (um 1835) zu 7 a 1 Hofverwaltung (retrokonvertiert nach Arcinsys in 2014-2015)

masch. Findbücher zu 7 a 2-3 (retrokonvertiert nach HADIS, 2014)

masch. Findbuch zu 7 a 4

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

51,41 MM

Referent

Herr Dr. Murk

Informationen / Notizen

Zusatzinformationen

Letzte Aktualisierung: 10.10.2016