AdJb Bestand N 19

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Lion, Alexander (1870-1962)

Siehe

Korrespondierende Archivalien

N 31 Nachlass Karl Seidelmann

Bestandsdaten

Geschichte des Bestandsbildners

* 15.12.1870 in Berlin, + 3.2.1962 auf Schloss Elmischwang (Johanniterheim in Wollmetshofen); Arzt, Jugendpfleger u. Schriftsteller.
Studium der Medizin an den Universitäten Berlin, Kiel u. Würzburg.
Angehöriger des Burschenbundes 'Werraburgen'.
1904-06 Stabsarzt der kaiserlichen Schutztruppe in Südwest-Afrika. Zu Kriegsende Divisionsarzt in Frankreich.
Seit 1920 praktischer Arzt in Oberhof (Thüringen) sowie Inspekteur des 'Roten Kreuzes' im Bezirk Gotha.
1938 Verhaftung durch die Gestapo wegen Aktivitäten in der Pfadfinderschaft.
Weitere Wohnorte während des 2. Weltkriegs: Pullach u. Willing bei Bad Aibling.
1945-50 Leiter des Kreisjugendamtes Aibling.
Pfadfinderschaft:
Kontakte zu dem südwest-afrikanischen Kameraden Maximilian Bayer. 1909 Herausgabe eines Pfadfinderbuches, die deutsche Bearbeitung des 'Scouting of Boys'. September 1909 Einladung nach London durch Baden-Powell u. Ehrung mit Pfadfinderlilie. Gilt als erster deutscher Pfadfinder. 1911 Gründung des Deutschen Pfadfinder-Bundes gemeinsam mit M. Bayer u. anderen Freunden. 1932 Mitbegründer der Reichsschaft Deutscher Pfadfinder (Zusammenschluss diverser Pfadfinderbünde), die bereits 1933 verboten wurde. Wiederaufbau der Pfadfinderschaft nach dem Zweiten Weltkrieg. 1948 erstes größeres Pfadfindertreffen in Karlsruhe. Gründung des Bundes Deutscher Pfadfinder, dessen Ehrenpräsident er wurde.

Findmittel

Online-Datenbank ArcInSys u. unverzeichnet (13 AE)

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

5 Archivkartons