AdJb Bestand N 11

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Heeren, Hanns (1893-1964)

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Der Nachlass von Hanns Heeren, außer der erwähnten Exlibris-Sammlung, gelangte 1965 ins Archiv Burg Ludwigstein. Seine Ordnung und Verzeichnung führte zu einer Ablage in insgesamt 67 Mappen, entsprechend 0,7 laufenden Metern. Neben der Abteilung 'Persönliches' und der alphabetisch geordeten Korrespondenz ist vor allem die 'Künstlerische und Sammlertätigkeit' von Interesse. Sie enthält Materialsammlungen von Liedern, Vertonungsskizzen aus eigener und fremder Hand sowie Manuskripte von Liederbüchern in verschiedenen Stadien der Entwicklung. Das Material vermittelt einen Einblick in das von großen Teilen der Jugendbewegung verwendete und als typisch betrachtete Liedgut; es zeigt auch die enge Bindung dieses Liedgutes an die traditionelle deutsche Volksmusik.

Geschichte des Bestandsbildners

* 3.10.1893 in Hannover, + 13.7.1964 in Winterberg/Sauerland.
Bibliothekar, Fabrikant, Komponist u. Lautensänger.
Hanns Heeren war Mitglied der traditionellen Wandervogelbünde: seit 1907 Altwandervogel, Ortsgruppe Elberfeld, ab 1913 Wandervogel e.V., schließlich ab 1921 Mitglied im Kronacher Bund der älteren Wandervögel. Er absolvierte eine militärische Laufbahn vom Kriegsflieger im Ersten Weltkrieg zum Leiter der Wehrbetreuung im Luftgaukommando VI während des Zweiten Weltkrieges. Seit 1913 sammelte Heeren Lieder und vertonte Gedichte, schuf dabei auch eigene Stücke und veröffentlichte mehrere Liederbücher; so die 'Lieder zur Laute' (1913/14), Sammlungen von Löns-Liedern und zahlreiche Soldatenlieder. Ein weiterer Bereich seines künstlerischen Schaffens betraf das Sammeln und die Herausgabe von Exlibris; die Exlibris-Sammlung Heerens zählte zu den umfangreichsten in Europa. Die berufliche Stellung als Inhaber einer Textilfabrik erlaubte ihm die Förderung und Herausgabe exklusiver Liebhaberdrucke. Mitgliedschaft in Neudeutschen Künstlergilden.

Findmittel

Online-Datenbank (ArcInSys)

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

8 Archivkartons