AdJb Bestand N 6

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Borinski, Fritz (1903-1988)

Bestandsdaten

Geschichte des Bestandsbildners

* 17.6.1903 in Berlin, + 4.7.1988 in Bremen; Jurist u. Pädagoge (Erwachsenenbildung).
Gymnasien in Berlin u. Wernigerode/Harz (Abitur 1921). Studium in Leipzig (Rechtswissenschaft), Promotion 1927.
Seit 1924 Tätigkeit an der Leipziger Volkshochschule.
1929 Lehrer an der Heimvolkshochschule Sachsenburg bei Chemnitz.
1930 Mitarbeiter der 'Neuen Blätter für den Sozialismus'
1931 Assistent am Seminar für freies Volksbildungswesen (Universität Leipzig).
Herbst 1933 Entlassung aus politischen u. rassischen Gründen.
April 1934 Emigration nach England (zwischenzeitlich Internierung in Australien).
1947 Rückkehr aus England nach Deutschland; Leitung der Heimvolkshochschule Jagdschloss Göhrde bei Lüneburg.
1954-56 Leitung der Volkshochschule Bremen.
1956-70 Lehrstuhl an der Freien Universität Berlin.
Alterssitz in Baden-Baden; Publikationen.
Mitgliedschaft in der Sozialistischen Arbeiterjugend; Gründer u. führendes Mitglied des Leuchtenburgkreises; 1928 Beitritt zur SPD u. zur Deutschen Freischar.

Findmittel

Online-Datenbank ArcInSys

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

1 Archivkarton

Informationen / Notizen

Zusatzinformationen

Der schriftliche Nachlass Borinskis befindet sich im Archiv für Erwachsenenbildung (Wolfgang Schulenberg-Institut der Universität Oldenburg) u. im Institut für Zeitgeschichte in München.