HStAD Bestand O 59 Roeder

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Nachlass Röder

Laufzeit

1793-1840, 1954

Siehe

Korrespondierende Archivalien

HStAD Best. C 1 C Nr. 50 1929 RÖDER v. DIERSBURG, FAMILIE: Abschrift der Tagebuchaufzeichnungen des Franz Röder [v. Diersburg] aus Schwetzingen, Kapitän im Ersten Bataillon der Leibgarde, über die Feldzüge des Jahres 1812, angefertigt von Karl Esselborn

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Der Teilnachlass des Oberstleutnants im großherzoglich hessischen Generalstab Franz Jacob Röder (1774-1840) wurde von seiner Nachfahrin Stephanie Röder aus Concord (Massachusetts, USA) anlässlich eines Besuchs in München im Dezember 2004 an das Stadtarchiv München mit der Maßgabe übergeben, den Nachlass zusammen mit zwei Inventar-Listen dem zuständigen Hessischen Staatsarchiv Darmstadt zukommen zu lassen. Die Übernahme erfolgte dann im März 2005 (AZB 22/2005).

Enthält

Tagebücher von Franz Jacob Röder aus der Zeit der napoleonischen Kriege, Karte und militärische Publikationen von Franz Jacob Röder

Findmittel

(1) Online-Datenbank (HADIS)

(2) DV-Findbuch-Ausdruck in Sammelordner, von Eva Haberkorn, März 2005

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

0,375 m

Referent

Eva Haberkorn

Bearbeiter

Eva Haberkorn

Filmkopien

Von Sicherungsfilmen digitalisiert

Benutzung

Der Bestand kann hausintern über Digitalisate (PDF/A) benutzt werden.