UniA Marburg Bestand 311/10

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Serie

Bezeichnung

Studentenverbindungen

Identifikation (kurz)

Titel

Amazonia Nova zu Marburg

Laufzeit

(1910), 1987-2012

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Der Bestand wurde 2006 in das Universitätsarchiv gegeben und ein Ordner 2012 nachgeliefert.

Geschichte des Bestandsbildners

Die Freie weibliche studentische Verbindung Amazonia Nova zu Marburg (F. w. st. V. Amazonia Nova zu Marburg) wurde 1986 in Marburg gegründet und konnte ihren aktiven Betrieb bis 1998 aufrecht erhalten. Danach setzte die von 1995 bis 2006 in einem eingetragenen Verein organisierte Hohe Damenschaft der Amazonia Nova zu Marburg e. V. die Verbindungstradition fort, konnte aber keine neue Aktivitas mehr aufbauen. Die Verbindung vertrat und vertritt noch heute in der Hohen Damenschaft das Lebensbundprinzip, desgleichen das Studien-, Gesellschafts-, Toleranz-, Ehrenwörtlichkeits- und Sportprinzip. Sie war und ist nichtschlagend, farbentragend (blau-weiß-pink), überkonfessionell und überparteilich. Der Wahlspruch lautet: Hart aber herzlich. Die Mitgliedschaft konnte von jeder an einer deutschen Hochschule Studierenden beantragt werden und war nicht an das Studium in Marburg gebunden. Da aber der Sitz der Verbindung und damit ihre Hauptaktivität in Marburg lag, waren ihre Mitglieder in der Regel Marburger oder Gießener Studentinnen.

Enthält

Neben Korrespondenzen finden sich Satzung und Geschäftsordnung, Protokolle, Gästebücher, die Mitgliederverwaltung und Unterlagung zur Organisation verschiedener Veransaltungen sowie das Liederbuch der Studentinnen (Kopie) von 1910 im Bestand.

Findmittel

Ablieferungsliste

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

1 MM