HHStAW Bestand 469/35

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Serie

Bezeichnung

Amtsgerichte

Identifikation (kurz)

Titel

Ehringshausen

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Zugänge 1936-1990, zuletzt vom Amtsgericht Wetzlar (siehe Abt. 469/36).

Geschichte des Bestandsbildners

Vorläufer des Amtsgerichts war die Gerichtskommission Ehringshausen (Abt. 248), die dem preußischen Kreisgericht Wetzlar (Abt. 465) unterstellt war. Bei der Neuorganisation der Gerichtsverfassung wurde das Amtsgericht am 1.10.1879 dem Landgericht Limburg nachgeordnet. Die Gemeinden Allendorf, Biskirchen, Bissenberg und Stockhausen kamen zum Amtsgericht Braunfels (Abt. 469/37), die Gemeinden Aßlar, Klein-Altenstädten und Niedergirmes zum Amtsgericht Wetzlar (Abt. 469/36). Am 1.10.1892 wurde die Gemeinde Allendorf wieder zurückgegliedert (PrGSlg. S. 82). Das Amtsgericht Ehringshausen wurde am 1.7.1968 aufgehoben (GVBl. I S. 41) und der Bezirk dem Amtsgericht Wetzlar zugewiesen.

Enthält

Zivilprozessakten, 1894-1895, ein Strafverfahren, 1946-1947, Güterrechtsregistersachen, 1902-1911 und Firmenregister, 1862-1899.

Findmittel

Kartei (teilweise unverzeichnet)

Online-Datenbank (Arcinsys)

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

2 m

Deskriptoren

Ehringshausen

Wetzlar

Limburg

Allendorf b. Wetzlar

Biskirchen

Bissenberg

Stockhausen

Braunfels

Aßlar

Klein-Altenstädten

Niedergirmes