HStAD Bestand H 50

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Medizinal-Untersuchungsamt Darmstadt

Laufzeit

1947 - 2000

Siehe

Korrespondierende Archivalien

Die Überlieferung des Landesimpfinstituts vor 1945 befindet sich im Bestand G 19 B

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Der Bestand wurde wegen der Auflösung der Außenstelle Darmstadt des Staatlichen Medizinal-, Lebensmittel- und Veterinäruntersuchungsamts Südhessen zum 1.1.2001 übernommen.

Geschichte des Bestandsbildners

Nach 1945 bestand ein Medizinaluntersuchungsamt in Darmstadt, dem das Landesimpfinstitut angeschlossen war. Mit Wirkung vom 1.1.1985 wurden die Staatlichen Veterinäruntersuchungsämter, die Medizinaluntersuchungsämter und Chemischen Überwachungsämter zusammengefaßt zum Staatlichen Medizinal-, Lebensmittel- und Veterinäruntersuchungsamt Südhessen (Staatsanzeiger 1984 S.2556). Die Dienst- und Fachaufsicht lag beim Regierungspräsidium. Die neue Behörde unterteilte sich in sechs Abteilungen, wobei Abteilung I (Humanmedizin, Seuchen- und Umwelthygiene) in Darmstadt angesiedelt war, die Abteilungen II (Lebensmitteluntersuchung 1 und Bedarfsgegenstände), III (Wein und Spirituosen) und IV (Arzneimitteluntersuchung) in Wiesbaden und die Abteilungen V (Lebensmitteluntersuchung 2) und VI (Veterinärmedizin) in Frankfurt. Zum 1.1.2001 wurden die Integrierten Untersuchungsämter Süd-, Mittel- und Nordhessen zu einem 'Staatlichen Untersuchungsamt Hessen' in Gießen mit zwei Außenstellen in Kassel und Dillenburg zusammengefaßt, wobei die organisatorische Anbindung an die Regierungspräsidien blieb. Im Zuge dieser Maßnahmen wurde die Medizinaluntersuchungsabteilung in Darmstadt geschlossen.

Enthält

Den Schwerpunkt der Überlieferung, die nur Restbestände darstellt, bildet die Um- und Neustrukturierung des Gesundheitswesens Anfang der 80er und Ende der 90er Jahre. Daneben ist ausschnitthaft die Bekämpfung der Spulwurmplage in Darmstadt um 1950 dokumentiert.

Findmittel

Online-Datenbank (Arcinsys)

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

0,5 m

Referent

Karina Jaeger

Bearbeiter

Unverzeichnet: ---