HHStAW Bestand 456/44

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Serie

Bezeichnung

Oberförstereien / Forstämter

Identifikation (kurz)

Titel

Wiesbaden-Chausseehaus

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Zugänge 1901-1933 und 93/2003

Geschichte des Bestandsbildners

Das Forstamt Wiesbaden-Chausseehaus wurde 1816 im Zuge des Edikts zur Organisation zur nassauischen Forstverwaltung gegründet und war in dieser Zeit für die Ortschaften Bleidenstadt, Seitzenhahn, Hahn, Wingsbach und Watzhahn zuständig. Auf dem Gelände der damaligen Oberförsterei wurde 1896 das heutige Forstamtsgebäude gebaut. Die Oberförsterei wurde 1934 in Forstamt umbenannt. Heute betreut das Forstamt Wiesbaden-Chausseehaus neben dem Staatswald, den Wald der Städte Idstein, Taunusstein und der Gemeinden Niedernhausen, Waldems sowie den Privatwald von Hessen-Wasser. Die Aufgabe des Forstamtes ist es den Staatswald und die sonstigen Waldflächen des Landes nach betriebswirtschaftlichen Grundsätzen unter Wahrung der besonderen Gemeinwohlverpflichtung zu bewirtschaften. Es ist in die Struktur der hessischen Landesforstverwaltung eingebettet und untersteht der Landesbetriebsleitung der 2001 gegründeten Landesbetriebe Hessen-Forst.

Findmittel

Ablieferungsliste

Online-Datenbank (Arcinsys)

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

7 m