HHStAW Bestand 456/17

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Serie

Bezeichnung

Oberförstereien / Forstämter

Identifikation (kurz)

Titel

Johannisburg

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Zugänge 1901-1933, 16/1989
Zugang 16/1989 stammt aus dem Forstamt Driedorf, in dessen Keller die Altregistratur der am 1.10.1964 aufgelösten Oberförsterei Johannisburg aufbewahrt wurde, da diese mit dem Forstamt Driedorf zusammengelegt worden war (siehe Abt. 456/54).

Geschichte des Bestandsbildners

Die Oberförsterei Johannisburg ist eine der ältesten im nassauischen Raum. Graf Johann VI. von Nassau-Dillenburg errichtete 1591 in der Gemarkung von Obershausen an der Stelle des Hofes Ködingen das nach ihm benannte Jagdschloss, das später Sitz des Oberförsters war. Nachdem es 1835 abgebrannt war, wurde es durch einen Neubau ersetzt. Die Oberförsterei besaß besondere Bedeutung, weil sie zur Verwaltung des großen Staatswaldes 'Kahlenberg' eingerichtet war. Zur Oberförsterei Johannisburg gehörten die Revierförstereien Dillhausen, Kahlenberg, Obershausen, Odersberg und Winkels.

Findmittel

Repertorium von Hans-Joachim Häbel, 1991

Online-Datenbank (Arcinsys)

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

9,125 m

Bearbeiter

Hans-Joachim Häbel, 1991