HHStAW Bestand 450

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Serie

Bezeichnung

Domänenrentämter

Identifikation (kurz)

Titel

Weilburg

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Siehe Serientitel.

Geschichte des Bestandsbildners

Der Geschäftskreis des Domänenrentamts Weilburg umfasste die Gemeinden der Ämter Runkel und Weilburg. Vorbehörden waren die gleichnamigen Rezepturen (Abt. 250/22 und 250/26). Bei Auflösung des Domänenrentamts Weilburg zum 1.4.1931 (Amtsblatt der Regierung Wiesbaden S. 42 Nr. 146) wurde die Verwaltung seiner Domanialobjekte auf die Domänenrentämter Diez (Abt. 438), Dillenburg (Abt. 439) und Höchst (Abt. 443) verteilt.
Siehe auch Serientitel.

Enthält

Akten (z.T. ab Ende des 18. Jh.) 1868-1930
Gliederung:
I. Allgemeine Verwaltungssachen,
II. Domänenverwaltung: A. Allgemeine Bestimmungen, B. Hofgüter, C. Einzelgrundstücke, D. Mühlen, E. Domanialgebäude, F. Steinbrüche und Phosphoritgewinnung, G. Verschiedene Domänenobjekte,
III. Fondsverwaltung,
IV. Rechnungswesen und Steuern.

Findmittel

Repertorium von Nicolaus Runge, 1959

Online-Datenbank (Arcinsys)

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

3,25 m

Bearbeiter

Nicolaus Runge, 1959

Deskriptoren

Weilburg

Runkel

Diez

Dillenburg

Höchst

Informationen / Notizen

Zusatzinformationen

Die mit "Dep." (Deperditum) bezeichneten Verzeichnungen fehlen im Bestand und können nicht vorgelegt werden (8 Verzeichnungen).