HHStAW Bestand 248/5

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Serie

Bezeichnung

Gerichte im Kreis Wetzlar

Identifikation (kurz)

Titel

Stadtgericht Wetzlar

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Bei der Verzeichnung der Abt. 248 in den Jahren 1978/79 wurde die Abteilung aus Ablieferungen des Staatsarchivs Koblenz 1936 und des Amtsgerichts Wetzlar 1964 neu gebildet.

Geschichte des Bestandsbildners

Die Stadt Wetzlar fiel 1815 an Preußen. Das dortige Stadtgericht bildete fortan erste Instanz für Rechtsangelegenheiten Privilegierter und Nichtprivilegierter in allen Zivil- und Strafsachen und in Sachen der freiwilligen Gerichtsbarkeit. 1849 wurde es dem Kreisgericht Wetzlar zugewiesen.

Enthält

Akten 1803-1847: überwiegend Freiwillige Gerichtsbarkeit und Zivilprozesse

Literatur

Friedrich Kilian Abicht: Der Kreis Wetzlar. Historisch, statistisch und topographisch dargestellt. Bd. 1-3. Wetzlar 1836-1837.

Max Bär: Die Behördenverfassung der Rheinprovinz. Bonn 1919 (Publikationen der Gesellschaft für rheinische Geschichtskunde 35), S. 423 f.

Findmittel

Repertorium von Hellmuth Gensicke, 1979

Online-Datenbank (Arcinsys)

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

1,25 m

Bearbeiter

Hellmuth Gensicke

Deskriptoren

Wetzlar