HHStAW Bestand 234

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Serie

Bezeichnung

Ämter

Identifikation (kurz)

Titel

Montabaur

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Siehe Serientitel.

Geschichte des Bestandsbildners

Zugehörige Orte (nach alter Territorialzugehörigkeit):
Kurtrier: Arzbach, Bannberscheid, Bladernheim, Boden, Daubach, Hof Denzerheide [Gem. Eitelborn], Dernbach, Ebernhahn, Eitelborn, Elgendorf, Eschelbach, Ettersdorf, Gackenbach, Heiligenroth, Hillscheid, Höhr, Holler, Horbach, Horressen, Hosten [Gem. Leuterod], Hübingen, Kadenbach, Kirchähr, Leuterod, Montabaur, Moschheim, Neuhäusel, Niederelbert, Oberelbert, Oetzingen, Reckenthal, Siershahn, Simmern, Stahlhofen, Staudt, Untershausen, Welschneudorf, Wirges, Wirzenborn.
Kurtrier und Kloster Arnstein (Gemeinschaft): Dies.
Mit Ausnahme des gemeinschaftlichen Ortes Dies gehörten alle anderen Orte zuvor zum kurtrierischen Amt Montabaur. Das Amt wurde im wesentlichen schon 1809 durch Abteilung eines Amtes Meudt vom Amt Montabaur gebildet. Von den 1816 an das Amt Nassau abgegebenen sieben Orten wurden Arzbach, Dies, Eitelborn, Kadenbach und Neuhäusel 1818 wieder dem Amt Montabaur zugewiesen. 1849-1854 bestand in Montabaur nur ein Justizamt, dessen Bezirk zum Kreisamt Nassau gehörte. Seit 1867 war Montabaur Sitz des Landratsamtes für den Unterwesterwaldkreis mit den Ämtern Montabaur, Selters und Wallmerod.

Enthält

Akten, Urkunden, Amtsbücher und Rechnungen 1802-1865
Bemerkenswerte Akten: u.a. Kannenbäckerzunftsachen Höhr, Tongruen, Kriegsschäden 1813-1816

Literatur

Christian Daniel Vogel: Beschreibung des Herzogthums Nassau. Niederwalluf 1843, S. 669.

Anton Josef Weidenbach: Nassauische Territorien vom Besitzstande unmittelbar vor der französischen Revolution bis 1866. Wiesbaden 1870, S. 331.

Hellmuth Gensicke: Landesgeschichte des Westerwaldes. Wiesbaden 1958 (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Nassau, 13), S. 486 ff.

Findmittel

Repertorien von Wolf-Heino Struck, 1952 und 1970

Online-Datenbank (Arcinsys)

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

56,5 m

Bearbeiter

Wolf-Heino Struck, 1952 und 1970

Deskriptoren

Arzbach

Bannberscheid

Bladernheim

Boden

Daubach

Denzerheide, Hof

Dernbach

Dies

Ebernhahn

Eitelborn

Elgendorf

Eschelbach

Ettersdorf

Gackenbach

Heiligenroth

Hillscheid

Höhr-Grenzhausen

Holler

Horbach

Horressen

Hosten

Hübingen

Kadenbach

Kirchähr

Leuterod

Montabaur

Moschheim

Neuhäusel

Niederelbert

Oberelbert

Oetzingen

Reckenthal

Siershahn

Simmern:Ww.

Stahlhofen b. Montabaur

Staudt

Untershausen

Welschneudorf

Wirges

Wirzenborn

Arnstein

Meudt

Nassau

Selters:Ww.

Wallmerod