HHStAW Bestand 231

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Serie

Bezeichnung

Ämter

Identifikation (kurz)

Titel

Langenschwalbach

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Zugänge ? und 10/1952
Für Angaben zur Bestandsgeschichte siehe Serientitel.

Geschichte des Bestandsbildners

Zugehörige Orte (nach alter Territorialzugehörigkeit):
Niedergrafschaft Katzenelnbogen (Hessen-Kassel): Algenroth, Bärtstadt, Dickschied, Hausen vor der Höhe, Heimbach, Hettenhain, Hilgenroth, Hohenstein, Huppert, Kemel, Langenschwalbach (Bad Schwalbach), Langenseifen, Laufenselden, Lindschied, Nauroth, Niedermeilingen, Obermeilingen, Ramschied, Springen, Wambach, Watzenlhain, Wisper, Zorn;
Niedergrafschaft Katzenelnbogen und Kurmainz (gemeinschaftlich): Gerolstein, Schlangenbad;
Nassau-Usingen: Adolphseck;
Kurmainz: Niedergladbach, Obergladbach;
Vierherrisch: Eigenroth, Grebenroth, Langschied, Mappershain, Martenroth.
Das Amt wurde durch Edikt vom 16.12.1816 im wesentlichen aus dem Amt Hohenstein und Gemeinden des Amtes Nastätten gebildet (VBl. S. 330). 1849-1854 bestanden in Langenschwalbach ein Justizamt für die untere Verwaltungsstufe ein Kreisamt mit den Justizamtsbezirken Langenschwalbach, Nastätten und Wehen. Seit 1867 war Langenschwalbach Sitz des Untertaunuskreises mit den Ämtern Langenschwal bach, Idstein und Wehen.

Enthält

Akten, Urkunden, Amtsbücher und Rechnungen (1751) 1804-1886
Bemerkenswerte Akten: u.a. Landtagswahlen 1849-1866, Wahlen zum Norddeutschen Bund und Reichstag 1867-1883, Mineralbrunnen in Bad Schwalbach

Literatur

Christian Daniel Vogel: Beschreibung des Herzogthums Nassau. Niederwalluf 1843, S. 606.

Anton Josef Weidenbach: Nassauische Territorien vom Besitzstande unmittelbar vor der französischen Revolution bis 1866. Wiesbaden 1870, S. 77 f.

Meinhard Sponheimer: Landesgeschichte der Niedergrafschaft Katzenelnbogen und der angrenzenden Ämter auf dem Einrich. Marburg 1932 (Schriften des Instituts für Geschichtliche Landeskunde von Hessen und Nassau, 11), S. 204 f.

Findmittel

Repertorium von F. Geisthardt, 1952

Fiskalische Grundstücksverträge: Kartei

Online-Datenbank (Arcinsys)

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

96,5 m

Bearbeiter

Fritz Geisthardt, 1952

Deskriptoren

Adolfseck

Algenroth

Bärstadt

Dickschied

Dornbacher Hof

Egenroth

Erlenhof b. Kemel

Fischbach b. Bad Schwalbach

Geroldstein

Grebenroth

Gronau

Hausen v. d. Höhe

Heimbach

Hettenhain

Hilgenroth

Hohenstein

Huppert

Kemel

Bad Schwalbach

Langenseifen

Langschied

Laufenselden

Lindschied

Mapper Hof

Mappershain

Martenroth

Neuroth

Niedergladbach

Niedermeilingen

Obergladbach

Obermeilingen

Ramschied

Schlangenbad

Schönberger Hof

Springen

Wambach

Watzelhain

Wisper

Zorn

Nastätten

Wehen

Idstein