HHStAW Bestand 200/2

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Serie

Bezeichnung

Hofverwaltung

Identifikation (kurz)

Titel

Hofmarschallstab

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Zugänge 1883-1900.
Die Masse der Hofämterakten befindet sich im Hausarchiv (Abt. 130 II). Die in der Beständegruppe Abteilungen 200/1-4 vereinigten Unterlagen stammen aus Aktenablieferungen an das Hauptstaatsarchiv, vor Archivierung des Hausarchivs vor Ort. Von den ursprünglich vorhandenen Akten gingen ca. 75 % durch Auslagerung im 2. Weltkrieg verloren.

Geschichte des Bestandsbildners

Der Hofmarschallstab wurde 1818 als Unterbehörde des Hofmarschallamts eingerichtet. Er besorgte den ökonomischen Teil der Hofhaltungsverwaltung, soweit dafür nicht der Oberstallmeisterstab (s. Abt. 200/3) bzw. das Oberjägermeisteramt (s. Abt. 200/4) zuständig waren. Zu seinem Aufgabenbereich gehörten vor allem die Schlösser und Gärtnereien sowie die Hofdienerschaft.

Enthält

Akten (1763,1810) 1818-1861. Die Akten betreffen insbesondere die Schlösser Hachenburg, Montabaur und Oranienstein sowie die Domdechanei Hochheim.

Findmittel

Repertorium von W. Fischer, 1982

Online-Datenbank (Arcinsys)

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

0,75 m

Bearbeiter

W. Fischer, 1982

Deskriptoren

Hachenburg

Montabaur

Oranienstein

Hochheim