HStAM Bestand 22 a 12

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Serie

Bezeichnung

Kirchensachen

Identifikation (kurz)

Titel 

Obervorsteher der Samthospitäler

Laufzeit 

1575-1854

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte 

Siehe Bestandsserie 22 a. 22 a 12 entstammt überwiegend der aufgelösten Schlagwortrepositur der alten Regierung Kassel (Bestand 17 a alt).

Geschichte des Bestandsbildners 

Aus dem sakularisierten Kirchengut wurden die Klöster Haina, Merxhausen, Hofheim und Gronau ausgeschieden und durch Landgraf Philipp zur Aufnahme Gebrechlicher und Geisteskranker bestimmt. Die Aufsicht über diese Hospitäler wurde einem besonderen Obervorsteher übertragen. Seit der Landesteilung 1567 wurden die Hospitäler als Samtbesitz verwaltet und der Obervorsteher von allen regierenden hessischen Linien gemeinsam bestimmt. 1821 wurden die in Hessen-Kassel bzw. Kurhessen gelegenen Hospitäler Haina und Merxhausen dem Innenministerium unterstellt.

Enthält 

Überlieferungsrest (?) des Archivs des Obervorsteher der hessischen Samthospitäler

Findmittel 

Arcinsys-Datenbank

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang 

0,75 MM

Informationen / Notizen

Zusatzinformationen 

Letzte Aktualisierung: 25.04.2018